16.11.2022

Ist die Jugend die "Time Of Your Life"? Hannah Grae meldet Zweifel an

News-Titelbild - Ist die Jugend die "Time Of Your Life"? Hannah Grae meldet Zweifel an

Welcome to the best days of your life", heißt uns Hannah Grae in ihrem neuen Song "Time Of Your Life" willkommen, und schickt gleich mal einen Rat hinterher: "You better have fun while you have the time / But don't you dare rush 'cause you'll be here a while". Die Teenagerjahre werden oft als "die besten Jahre des Lebens" verklärt, doch genauso sind sie oft voller Unsicherheiten, toxischen Freund:innen und Stolperfallen, in die man mangels Erfahrung reintappt. Über druckvolle Rockklänge verarbeitet die 20-Jährige aus Wales ihre zurückliegenden Jahre und stellt fest: "God, it's so hard / Used to want that teenage dream / But there's so much they don't want you to see / They won't like your clothes, no, they won't like your makeup / They told me I would grow, but I'm still only five foot / They'll just watch you fall apart". 

Unten gibt es den Song zu hören. Hannah Grae kommentiert: ''Time Of Your Life' ist ein Song, der sich über die perfekte Teenager-Erfahrung lustig macht, die in so vielen Filmen, Songs und Büchern beschrieben wird. Als junge Teenagerin wurde mir von meinen Lehrer:innen und Großeltern immer gesagt, dass diese Jahre die besten Jahre meines Lebens sein würden und dass ich sie 'genießen sollte, solange ich kann'. Tatsächlich waren diese frühen Teenagerjahre aber einige der schlimmsten Jahre, die ich bisher erlebt habe. Mobbing, Unsicherheit und Untreue beherrschten meine Jugendzeit, und ich hatte das Gefühl, mich selbst zu enttäuschen, weil ich nicht das Beste aus diesen Jahren machte.  Jetzt, wo ich erwachsen bin, habe ich erkannt, dass man nicht auf eine Million Partys gehen oder Ballkönigin werden muss, um die beste Schulerfahrung zu machen. Ich habe gelernt: für mich sein und über mich selbst lernen, das ist alles, was ich brauche."

"Time Of Your Life" ist nach "Propaganda" im September die zweite Single der Songwriterin und Teenage-Rebellin aus dem walisischen Port Talbot. Autodidaktisch brachte sie sich das Gitarrespielen und Singen bei und hat mit ihrer Musik einen ganz eigenen Sound geschaffen. Ihre Songs drehen sich um Themen, die sie berühren – die Herausforderungen des Erwachsenwerdens, aber auch damit einhergehender Frust und Isolation. In Anlehnung an ihre musikalischen Vorbilder wie No Doubt, Alanis Morrisette und The Bangles bis hin zu Phoebe Bridgers, Paramore und Taylor Swift erzählt sie mit ihren Songs Geschichten.