01.08.2022

Pop-Newcomer René Miller ist „Out Of Goodbyes“

Die neue Single des deutschen Songwriters handelt von zwei Menschen, die getrennte Wege gehen

News-Titelbild - Pop-Newcomer René Miller ist "Out Of Goodbyes"

"Ciao, bis bald", "Tschüss, bis morgen!", "Wir sehen uns" – wir verabschieden uns ständig von anderen – so oft, dass wir Verabschiedungen meist nicht mal richtig ernst nehmen. Schließlich sehen wir uns eh bald wieder, oder? Aber was, wenn nicht? Was, wenn die letzte Verabschiedung wirklich die finale Verabschiedung war? Wenn all das, was wir gesagt haben und viel wichtiger: nicht gesagt haben, nun für immer ungesagt bleibt? In seinem neuen Song "Out Of Goodbyes" berichtet René Miller von einem allzu plötzlichen Abschied – und legt uns in bewegenden Worten nahe, den Menschen in unserer engsten Umgebung zu sagen, was wir ihnen sagen wollen. Denn das Leben verläuft nicht immer nach Plan.
 
Sein neuer Song handle "von zwei Menschen, die getrennte Wege gehen. Die sich nie mehr voneinander verabschieden werden“, so René Miller. "Es kommt immer der Tag, an dem man jemanden zum letzten Mal sieht oder etwas zum letzten Mal tut. Für mich ist dieser Song eine Mahnung an mich selbst, sich Zeit für die Menschen zu nehmen, die einem wichtig sind. Denn du weißt nie, wann du dich zum letzten Mal von ihnen verabschiedest." Weiter unten gibt es das Lyric Video zu dem Track.

"I still hear the words you said / Oh how I hate that sound" – es ist nicht so, dass René nicht probiert hätte, zu der Person durchzudringen, die ihm so viel bedeutet hat. Die ihm immer noch so viel bedeutet. Doch die Beziehung hatte längst Schlagseite bekommen, mehr und mehr beschlich ihn das ungute Gefühl: "I’m holding on to you, but I can feel you letting go". Es kam, wie es kommen musste: Trennung, man geht getrennte Wege, schlägt ein neues Kapitel auf. Oder vielmehr: man versucht, ein neues Kapitel aufzuschlagen. Denn wie René feststellen muss, ist er noch lange nicht darüber hinweg: "I still call your phone / So I can hear your voice again", gesteht er, seine Stimme innerlich zerrissen und emotional, die Produktion mitreißend und rauschend. Er hätte sagen sollen, was er sagen wollte, als es womöglich noch einen Unterschied gemacht hätte. Nun ist es zu spät, "now I can’t apologize / For the words unsaid / Coz in my head / yeah I told you a thousand times". René Miller ist "Out Of Goodbyes", denn es wird kein nächstes Mal geben, um seine Fehler wiedergutzumachen.
 
Nachdem er sich als Songwriter für Namen wie Zoe Wees, Topic & A7S oder Alok & Steve Aoki einen Namen gemacht und binnen drei Jahren Milliarden von Streams gesammelt hatte, gab René Miller im April mit "Standing In His Shoes" sein Debüt als Solo-Künstler bei Warner Music. Basierend auf seinen eigenen Erfahrungen schreibt der 27-jährige Wahl-Berliner Songs, die eine ungeheure emotionale Kraft entfalten, nunmehr vorgetragen mit seiner eigenen Stimme. Und die hat es in sich: warm in der Klangfarbe, unglaublich gefühlvoll, kraftvoll selbst in höchsten Registern. Nimmt man dazu noch die erhebenden Produktionen, denen das Kunststück gelingt, zeitlos und zugleich modern und frisch zu klingen, wird deutlich: René Miller wird der Popwelt in den kommenden Jahren seinen Stempel aufdrücken.