12.09.2022

"Sad Girls"? Clean Bandit, French The Kid und Rema sorgen für einen sofortigen Stimmungswechsel


Dance meets Rap & Afrobeats – im neuen Song kommt eine unschlagbar gute Kombination zusammen.

News-Titelbild - "Sad Girls"? Clean Bandit, French The Kid und Rema sorgen für einen sofortigen Stimmungswechsel

Clean Bandit haben schon immer ein ganz besonderes Gespür für Kollaborationen und Sounds gehabt – und ihre neue Single „Sad Girls“ ist in dieser Hinsicht ein absolutes Paradebeispiel. Für den Song haben sich die Grammy-ausgezeichneten UK-Stars mit einem der aktuell angesagtesten UK-Nachwuchsrapper, French The Kid, und Afrobeats-Vorreiter Rema aus Nigeria zusammengetan. Zusammen legen sie einen Song vor, der zwischen spätsommerlicher Leichtigkeit und frühherbstlicher Melancholie schwebt und getragen wird von einer unwiderstehlich guten Produktion, die perfekt zum aktuellen Revival der Dance Music passt – und wer, wenn nicht Clean Bandit sollten in dieser Hinsicht wissen, wo der Hammer hängt. Unten gibt es den Track zu hören. 

“Sad Girls” reiht sich ein in die lange Serie wegweisender Pop-Songs, die Clean Bandit in den jüngsten Jahren mit der Welt geteilt haben, stets flankiert von aufregenden Artists, die ähnlich wie Clean Bandit selbst aus ihrem Fach herausragen – allein in den letzten Monaten wären hier Iann Dior, 24kGoldn und Backroad Gee zu nennen, die als Features in Songs mitwirkten. „Sad Girls“ nun handelt eben davon – von traurigen Girls, die French The Kid und Rema allerdings von ihrer Schwere befreien: „I got the sad girls feeling like I’m ecstasy“, rappt French The Kid in seinen Zeilen, bevor es im gepitchten Refrain heißt: „Sad girls, promise you’ll be ok“.

“Wir lernten French The Kid letztes Jahr kennen, nachdem wir uns in seinen Song 'Thrill' verliebt hatten, und wir fühlten uns geehrt, dass er eine Strophe für unseren ‚Drive’-Remix beisteuerte. Wenig später kam er zu uns ins Studio und wir haben zwei komplett neue Songs gemacht – einer davon ist ‚Sad Girls“', kommentieren Clean Bandit, die auch für Rema nichts als Lob übrighaben: „Rema ist einer unserer absoluten Lieblingskünstler, und so fühlten wir uns erneut geehrt, als er kürzlich während eines 24-stündigen Zwischenstopps in London eine Nacht mit uns im Studio verbrachte. Er schrieb seine Strophe für ‚Sad Girls' um ca. fünf Uhr morgens. Es ging auf das Ende der Session zu und wir waren hundemüde, doch er war komplett energiegeladen. Seinen kreativen Prozess mitzuerleben, war eine der besten Erfahrungen unserer bisherigen Bandgeschichte.“

Und die währt nun immerhin schon 14 Jahre. Immer wieder sind Grace Chatto und die Patterson-Brüder Jack und Luke begeistert, was das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Kreativkräfte hervorbringen kann: „Das Zusammenwirken unterschiedliche Stile wie in diesem Song ist genau das, wonach wir streben und seit den Anfängen von Clean Bandit immer gestrebt haben – das organische Zusammenweben unterschiedlicher Soundwelten. So entsteht genau die Art von Songs, die wir lieben.“

Neben French The Kid und Rema wurden Clean Bandit zuletzt auch mit Central Cee, Burna Boy, CKay und Omah Lay im Studio gesichtet. Man darf gespannt sein, was da in der nächsten Zeit noch kommt…

@cleanbandit New song what we sayiiiiiing #producer #sadgirls ♬ Sad Girls (feat. Rema) - Clean Bandit & French The Kid