15.08.2022

Victoria Canal singt uns einen wunderschönen und traurigen "swan song"

News-Titelbild - Victoria Canal singt uns einen wunderschönen und traurigen "swan song"

In der griechischen Mythologie meint der Schwanengesang das letzte Lied, das Schwäne vor ihrem Tode mit trauriger und dabei wunderschöner Stimme anstimmen. Auch der "swan song" von Victoria Canal handelt von einem Abschied: er behandelt "die letzten Worte zwischen einem Vater und einem Sohn", wie die Musikerin kommentiert. "Sie entspringen einer Haltung des Friedens und der Akzeptanz" – in diesem Fall der Akzeptanz einer Krankheit, die der Vater eines Sohnes hat und die sein baldiges Ableben zur Folge haben wird. Doch noch ist es nicht zu spät, gemeinsam schöne Moment zu erleben, die bleiben werden, wenn der Vater nicht mehr ist: "Who knows how long we got? / As long as I'm breathing, I know it's not too late to love", singt Canal in der eindringlichen, zuriefst persönlichen Klavierballade.

Unten gibt es das Musikvideo zum neuen Song zu sehen, in dem die Gefühle der Trauer von Victoria Canal auf schöne und bewegende Weise eingefangen werden, als sie aus ihrem Haus losgeht und Orte und Gegenstände passiert, die sie mit der geliebten Person verbindet, die nun nicht mehr in ihrem Leben ist.

"swan song" folgt auf den jüngsten Song "pity season", in dem der Junge erfährt, dass der Vater unheilbar krank ist. Beide Songs sind Vorboten der kommenden Debüt-EP "elegy" (dt. "Klagelied) von Victoria Canal – eine Sammlung von Songs, die sich durch die Phasen von Trauer, Schmerz und Akzeptanz arbeiten, getragen von Canals nahezu schwerelosem Songwriting-Stil. 

P.S. Happy belated birthday, Victoria Canal:

@victoriacanal #ivehadtoomuchtodrinktonight #fyp #drunktok #singersongwriter #goodstuffs ♬ original sound - victoriacanal