23.06.2022

Viel Seele und eine tolle Stimme: Ravyn Lenae spielt bei "Tiny Desk" Songs ihres Debütalbums

Zu hören gab es vier Songs des Albums "Hypnos": "Venom", "Skin Tight", "Inside Out" und "Sticky".

News-Titelbild - Viel Seele und eine tolle Stimme: Ravyn Lenae spielt bei "Tiny Desk" Songs ihres Debütalbums

Vor drei Tagen konnte man Ravyn Lenae hierzulande bei einem Konzert in Berlin erleben, alle anderen haben nun mit einem Set für die Unplugged-Reihe "Tiny Desk" die Möglichkeit, sich von den Live-Qualitäten der US-Sängerin zu überzeugen, die kürzlich ihr hochgelobtes Debütalbum "Hypnos" veröffentlichte. 

Der Auftritt der in L.A. lebenden Sängerin und Songwriterin war nach einer ersten, der nach zweijähriger Corona-Pause wieder in den Redaktionsräumen von NPR Music in Washington stattfand (und nicht als "Tiny Desk at Home"-Edition). Und es war gleich ein besonders schöner, wie NPR-Redakteurin Ashley Pointer schreibt: "Mit ihrer puren und unverstärkten Stimme verwandelten Lenae und ihre dynamische Band unser Büro in einen funky, futuristischen Raum, in dem sie voll in ihrem Element war." 

Zu hören gab es vier Songs des Albums "Hypnos": "Venom", "Skin Tight", "Inside Out" und "Sticky". Unten gibt es die Session zu sehen, bei der Ravyn Lenae auch zwischen den Performances mit sympathischen Ansagen die Herzen der Anwesenden erwärmte, etwa als sie vor der Performance von "Inside Out" sagte: "I think it's a lifelong journey, learning to love yourself and trust yourself, and believe in the skin you're in. I wrote this song when I wasn't so sure... that's why we sing it together."