Roddy Ricch

Bild von Roddy Ricch

US-Rapper Roddy Ricch krönt das für ihn sehr erfolgreiche Jahr mit der Veröffentlichung seines Debüt-Albums "Please Excuse Me For Being Antisocial". Neben mehreren Platin Singles ist der 21-Jährige MC aus Compton ganze dreimal bei den kommenden Grammy-Awards nominiert. So ist er für den Song "Racks In The Middle" mit dem im März verstorbenen Nipsey Hussle in den Kategorien "Best Rap...

US-Rapper Roddy Ricch krönt das für ihn sehr erfolgreiche Jahr mit der Veröffentlichung seines Debüt-Albums "Please Excuse Me For Being Antisocial". Neben mehreren Platin Singles ist der 21-Jährige MC aus Compton ganze dreimal bei den kommenden Grammy-Awards nominiert. So ist er für den Song "Racks In The Middle" mit dem im März verstorbenen Nipsey Hussle in den Kategorien "Best Rap Song" und "Best Rap Performance" nominiert. Zudem ist der Song "Ballin" (ft. Mustard) in der Kategorie "Best Rap/Sung Performance" nominiert. Nun veredelt Roddy 2019 mit seinem Debüt-Werk. Das 16 Track starke Album trumpft mit namhaften Featuregästen und Hip-Hop Größen wie Gunna, Ty Dolla $ign, Meek Mill und A Boogie Wit Da Hoodie auf. Auch für die Produktion hat sich der junge Künstler mit Mustard, JetsonMade, Jasper Harris und ForeignGotEm einige der heißesten Produzenten in der Szene gesichert. Und das hört man in Roddys Erstlingswerk auch heraus: abwechslungsreiche Beats, eine ausgereifte Produktion und die Rap-Performances auf allen 16 Tracks lassen nur einen Schluss zu: Roddy Ricch legt mit "Please Excuse Me For Being Antisocial" ein Album vor, das vor Facettenreichtum strotzt und den jungen Rapper aus Compton in die erste Liga des US Hip-Hop hievt.

So, wie man einen Ausdruck in den Asphalt ätzt oder eine Wand besprüht, verwandelt Roddy Ricch beißende Beichten wie „Die Young” und „Every Season“ in Platin-Hits. Nach einer Serie von Independent-Singles öffnete der 21-jährige Rapper und Sänger aus Compton die Tür zum Mainstream 2017 mit seinem „Feed Tha Streets“-Mixtape, bevor er im darauffolgenden Jahr mit der Fortsetzung „Feed Tha Streets II“ zum Phänomen wurde. Seinen Schmerz zu Poesie formend, sammelte er über 1 Milliarde Streams, sei es mit seinen eigenen Songs oder Blockbuster-Kollaborationen wie „Project Dreams” mit Marshmello, „Racks in the Middle” mit dem verstorbenen Nipsey Hussle feat. Hit-Boy oder dem Remix von “wow.” neben Post Malone und Tyga. Der Lohn war u.a. die Nominierung als „Best New Hip Hop Artist” und „Best Mixtape” bei den BET Hip-Hop Awards 2019, die Aufnahme in die begehrte XXL Freshman Class 2019 und die Berücksichtigung in den „Artist To Watch”-Listen von Amazon Music, Billboard und BBC 1Xtra. Er war eines der beherrschenden Themen beim Made In America Festival ebenso wie bei Spotifys „Rap Caviar Show“ während der „Final Four“-Wettbewerbe in den USA. Gerühmt von Pitchfork, The FADER und vielen weiteren, bietet er auf seinen 2019 und darüber hinaus erscheinenden Projekten Ansichten aus dem Innen- und Außenleben der Hood.

Aktuelle Videos

News von Roddy Ricch