Starsailor

Bild von Starsailor

James Walsh (Git, Voc), James Stelfox (B), Ben Byrne (Dr) und Barry Westhead (Kb), die die Band 1999 gründeten, erschienen mit ihrer ersten Single "Fever" auf der Bildfläche und belegten auf Anhieb Platz 18 der UK-Charts. Nachdem eine Live-Rezension im NME sie mit Neil Young, The Verve und Coldplay verglichen hattte, katapultierte sich das Debüt auf Platz 2...

James Walsh (Git, Voc), James Stelfox (B), Ben Byrne (Dr) und Barry Westhead (Kb), die die Band 1999 gründeten, erschienen mit ihrer ersten Single "Fever" auf der Bildfläche und belegten auf Anhieb Platz 18 der UK-Charts. Nachdem eine Live-Rezension im NME sie mit Neil Young, The Verve und Coldplay verglichen hattte, katapultierte sich das Debüt auf Platz 2 der britischen Albumcharts, kurz bevor sie den Phillip Hall On-Award als beste neue Band bei den NME Awards gewannen und als Best New Act bei den Q Awards ausgezeichnet wurden. Im Jahr darauf wurden sie als Best British Newcomer für die renommierten BRIT-Awards nominiert.

Im Jahr 2003 erschien das zweite Album Silence Is Easy, das zwei Songs enthielt, die zu den letzten Aufnahmen gehörten, die Phil Spector produzierte, und ebenfallls auf Platz 2 in England einstieg. Der Titeltrack wurde zur höchstplatzierten englischen Single der Woche, als er auf Platz 9 einstieg. Der Thin White Duke-Remix von "Four To The Floor", der als Bonustrack mit auf dem Album ist, toppte die Charts in Belgien und Frankreich und spielte sich auf Platz 5 in Australien.

Nach den Alben On The Outside (2003) und All The Plans (2009), auf dem auch Ronnie Wood mitspielte, kündigten STARSAILOR schließlich eien Auszeit an, die sie 2014 mit dem triumphalen Comeback auf der Isle Of Wight beendeten.

News von Starsailor