Benson Boone

Bild von Benson Boone

Benson Boone geht es mit seiner Kunst darum, eine echte Verbindung herzustellen. Von seinen schonungslos ehrlichen Texten bis hin zu seinen handgezeichneten Artworks - dem 19-Jährigen aus Monroe, Washington geht es darum, jegliche Puffer zwischen sich und seinen Hörer:innen zu beseitigen.

Das gilt auch und ganz besonders für seine Debütsingle "Ghost Town", eine bewegende Pianoballade, die von dem Versuch handelt,...

Benson Boone geht es mit seiner Kunst darum, eine echte Verbindung herzustellen. Von seinen schonungslos ehrlichen Texten bis hin zu seinen handgezeichneten Artworks - dem 19-Jährigen aus Monroe, Washington geht es darum, jegliche Puffer zwischen sich und seinen Hörer:innen zu beseitigen.

Das gilt auch und ganz besonders für seine Debütsingle "Ghost Town", eine bewegende Pianoballade, die von dem Versuch handelt, eine große Liebe hinter sich zu lassen: "Before I turn your heart into a ghost town, show me everything we built so I can tear it all down."  "Ghost Town" war einer der ersten Songs, die Boone je geschrieben hat - kaum zu glauben, wenn man sich seine Stimme und die Intensität der Lyrics vor Augen führt.

Doch Boone scheint in seinem Leben allgemein ein großes Talent für Dinge zu besitzen, ohne sich dessen bewusst zu sein. Tatsächlich wurde sein musikalisches Talent rein zufällig entdeckt, als er gebeten wurde, in der Band eines Freundes als Sänger auszuhelfen. Nun holt er die verlorene Zeit wieder auf, und wie: in "Ghost Town" singt er nicht nur, sondern bedient gleich mehrere Instrumente selbst, darunter Schlagzeug, Gitarre und Klavier. Wie er sie zu spielen lernte? Schlicht nach Gehör. Und wo er schon einmal dabei war, zeichnete der vielseitig begabte Teenager auch gleich das augenfällige Coverbild zur Single.

In den USA machte sich Benson Boone zunächst als Kandidat bei "American Idol" einen Namen. Doch obwohl er die Jury bei den Castings einhellig zum Schwärmen brachte, zog er sich aus dem laufenden Wettbewerb zurück, denn er fand dort nicht jene echte, ungefilterte Verbindung zu den Fans, nach der er suchte. Stattdessen tat sich Boone mit Dan Reynolds zusammen, seines Zeichens Frontmann von Imagine Dragons. Dieser sagt: "Ich merkte gleich bei unserer Songwriting-Session, dass [Benson] ein Talent ist, wie es einem pro Generation nur einmal unterkommt".

Der Newcomer steht zwar noch ganz am Anfang seiner musikalischen Reise, doch er ist gekommen, um zu bleiben. Boones Ziel ist es, Songs zu machen, die über den Tag hinaus Bestand haben. Mit "Ghost Town" hat er einen verheißungsvollen ersten Schritt in diese Richtung unternommen.

Aktuelle Videos

News von Benson Boone