Blur

Bild von Blur

Es ist eine kleine, große Sensation: 12 Jahre nach dem letzten Studioalbum "Think Tank" und 16 Jahre nach "13", dem letzten Werk als Quartett, melden sich die Britpop-Pioniere um Frontmann Damon Albarn mit einem brandneuen Studioalbum zurück! Mund und Ohren aufgesperrt für "The Magic Whip"!

Die Entstehungsgeschichte von „The Magic Whip“, Blurs mittlerweile 8. Studioalbum, beginnt im Mai 2013 in...

Es ist eine kleine, große Sensation: 12 Jahre nach dem letzten Studioalbum "Think Tank" und 16 Jahre nach "13", dem letzten Werk als Quartett, melden sich die Britpop-Pioniere um Frontmann Damon Albarn mit einem brandneuen Studioalbum zurück! Mund und Ohren aufgesperrt für "The Magic Whip"!

Die Entstehungsgeschichte von „The Magic Whip“, Blurs mittlerweile 8. Studioalbum, beginnt im Mai 2013 in Hong Kong mit einer unvorhergesehenen Tour-Pause: Damon Albarn, Graham Coxon, Alex James und Dave Rowntree beschlossen, ihre freie Zeit zu nutzen, um in den Avon Studios in Kowloon ein wenig zu jammen, bevor man nach fünf produktiven Tagen seine Konzertreise weiter fortsetzen konnte, nach deren erfolgreichem Abschluss die vier schließlich wieder in ihr geregeltes Leben in Europa zurückkehrten. Dave ging wieder seiner Arbeit als Rechtsanwalt nach, während Alex auf seine Farm in Oxfordshire zurückkehrte, von wo aus er eine regelmäßige Landleben-Kolumne für den Telegraph verfasst und zusammen mit Starkoch Jamie Oliver das alljährliche Food & Musikfestival The Big Feastival veranstaltet. Graham, der bis heute acht viel beachtete Soloalben veröffentlicht hat, kümmerte sich wieder ausschließlich um sein eigenes Material und Damon Albarn veröffentlichte 2014 sein für den renommierten Mercury Prize nominiertes Solodebüt „Everyday Robots“.

Im November letzten Jahres kramte Graham die in Hong Kong entstandenen Stücke wieder hervor und holte noch Producer Stephen Street mit ins Boot, mit dem die Band bereits auf vorherigen Alben wie „Leisure“, „Modern Life Is Rubbish“, „Parklife“, „The Great Escape“ und „Blur“ erfolgreich zusammen gearbeitet hatte. Nachdem Damon seine Lyrics hinzu gefügt hatte, liegt nun mit „The Magic Whip“ das 12 Tracks starke Endergebnis vor!

Blur wurden 1989 von Damon Albarn, Graham Coxon, Alex James und Dave Rowntree gegründet. Bereits im gleichen Jahr unterschrieb die Band ihren ersten Plattenvertrag mit Food/ EMI. Nachdem die Formation mit ihrem viel beachteten 1991er Debüt „Leisure“ wohlwollend auf sich aufmerksam gemacht hatte, hinterließen Blur mit ihrem 1993 veröffentlichten Nachfolgealbum „Modern Life Is Rubbish“ erstmals deutliche Spuren innerhalb der britischen Popmusik und avancierten mit fünf folgenden Nr. 1-Alben zu den wichtigsten Vertretern des Britpop. Mit „Parklife“ (1994) und „The Great Escape“ bauten Blur ihre enorme Popularität auch weit über die Grenzen des UK hinaus aus.

Nach „Blur“ (1997) stellte das 7. Album, das 2003 erschienene „Think Tank“, Blurs ersten Longplayer als zum Trio geschrumpfte Band dar, nachdem Gründungsmitglied und Gitarrist Graham Coxon vorübergehend die Formation verlassen hatte. Als eine der erfolgreichsten britischen Bands der vergangenen 20 Jahre können Blur heute auf fünf Brit Awards sowie zwei Nominierungen für den Mercury Music Award zurückblicken.

2009 meldete man sich schließlich wieder als Quartett für eine kleine UK-Tour zurück; darunter auch zwei Sold-Out-Konzerte im Londoner Hyde Park und ein fast historisch zu nennender Sonntag-Nacht-Slot auf dem Glastonbury Festival. Im selben Sommer entstand ebenfalls der Blur-Film „No Distance Left To Run“, der im folgenden Jahr veröffentlicht wurde. 2012 nahm die Band einen Brit Award für ihre besonderen Verdienste für die Musik entgegen und komponierte zwei Songs für die Schlusszeremonie der Olympischen Spiele in London: Die beiden Stücke „The Puritan“ und „Under The Westway“ feierten ihr Debüt auf Twitter in Form eines Live-Videostreams von einem Londoner Häuserdach aus. 21 Jahre nach dem Release ihres Albumdebüts veröffentlichten Blur 2012 „Blur 21: The Box“ – eine Werkschau, die den immensen Einfluss des Quartetts noch einmal veranschaulichte. 2013 begab sich die Band auf eine mehr als 30 Shows umfassende Worldtour, auf der Blur in Asien, Europa sowie Südamerika zu sehen waren und die von einem Headliner-Slot auf dem kalifornischen Coachella Festival gekrönt wurde.

Am 20. Juni kehren Blur für eine Headlinershow in den Londoner Hyde Park zurück.

Aktuelle Videos

News von Blur