3. November 2023

Warner Music feiert 10-jähriges Jubiläum der Radio Reception

Warner Music Central Europe feierte am Donnerstagabend in Berlin das zehnjährige Jubiläum der Warner Music Radio Reception. Rund 50 geladene Gäste, bestehend aus Musik-Redakteur:innen und Programmverantwortlichen der Radiosender, erlebten in der Hauptstadt ein exklusives Programm mit Live-Auftritten und Talks von nationalen und internationalen Warner Music Künstler:innen im neuen Creative Hub des Major-Labels.

Vlnr: Thomas Meilstrup, Doreen Schimk (Co-President Warner Music Central Europe), Alle Farben, Fabian Drebes (Co-President Warner Music Central Europe), Tari Taye (Head of Radio Warner Music Central Europe), James Blunt, Mele, Tim Baldus, Jana Denecke (Senior Director Warner Music Central Europe)

© Franziska Krug

© 2023 Franziska Krug — Vlnr: Thomas Meilstrup, Doreen Schimk (Co-President Warner Music Central Europe), Alle Farben, Fabian Drebes (Co-President Warner Music Central Europe), Tari Taye (Head of Radio Warner Music Central Europe), James Blunt, Mele, Tim Baldus, Jana Denecke (Senior Director Warner Music Central Europe)

Warner Music Central Europe feierte am Donnerstagabend in Berlin das zehnjährige Jubiläum der Warner Music Radio Reception. Rund 50 geladenen Gäste, bestehend aus Musik-Redakteur:innen und Programmverantwortlichen der Radiosender, erlebten in der Hauptstadt ein exklusives Programm mit Live-Auftritten und Talks von nationalen und internationalen Warner-Music-Künstler:innen im neuen Creative Hub des Major-Labels.

Die Warner Music Radio Reception, die im Jahr 2012 erstmals im Hauptsitz in der Hamburger Speicherstadt stattfand, hat sich zu einer festen Instanz in der Branche etabliert. Bei der diesjährigen Jubiläums-Veranstaltung in der neuen Berliner Repräsentanz präsentierte der britische Singer-Songwriter James Blunt sein am 27. Oktober veröffentlichtes Album „Who We Used To Be”. Ebenfalls auf der Bühne begeisterte die aus UK angereiste Sängerin Leigh-Anne mit einer bewegenden Performance ihrer Solo-Debütsingle „Don’t Say Love“. Die Domestic-Newcomer:innen Mele, Tim Baldus und Thomas Meilstrup stellten in dem exklusiven Rahmen ihre neuen Releases sowie unveröffentlichte Singles vor und veranschaulichten damit die Vielfalt des Repertoires des Major-Labels. Der Abend wurde durch ein Gespräch mit dem DJ und Produzenten Alle Farben und Tari Taye, Head of Radio, abgerundet, wodurch die Bedeutung des Radios auch für Dance-Musik in Deutschland hervorgehoben wurde.

Alle Farben sagt: „Das Radio spielt für mich als DJ und Produzent eine extrem wichtige Rolle, da es mir ermöglicht, mit meiner Musik viele Menschen zu erreichen und war ausschlaggebend für den Start meiner Karriere. Deshalb freue ich mich sehr, dass Warner Music jährlich einen Abend mit den Macher:innen und Gestalter:innen des Radios veranstaltet – bis heute für mich das schönste Medium für Musik.“

Doreen Schimk und Fabian Drebes, Co-Presidents Warner Music Central Europe, kommentieren den Abend: „In diesem Jahr feiern wir nicht nur das zehnjährige Jubiläum der Warner Music Radio Reception, sondern bieten auch zum zehnten Mal ein einzigartiges Forum für unsere Gäste, um ihnen musikalische Highlights der kommenden Monate durch einen exklusiven Abend vorab präsentieren zu können. Umso mehr freuen wir uns, auch in diesem Jahr wieder einen Abend mit den Top Radio-Entscheider:innen in Deutschland und unseren nationalen sowie internationalen Künstler:innen verbringen zu können und durch unser neues Creative Hub selbst Gastgeber in der Hauptstadt sein zu können.”

Im laufenden Jahr erzielte Warner Music Central Europe bereits beeindruckende Erfolge in den Offiziellen Deutschen Airplay-Charts. Die Single "Komet" von Udo Lindenberg und Apache 207 ist seit 41 Wochen in den Top 50 der Airplay-Charts vertreten, ebenso wie die deutschsprachige Single "Zukunft Pink" von Peter Fox, die bereits seit 52 Wochen in den Top 100 der Charts zu finden ist. Der DJ und Produzent Bennett ist mit seinem Techno-Mix "Vois sur ton chemin" seit mehr als zehn Wochen in den Airplay-Charts vertreten. In diesem Jahr führten internationale Warner-Music-Künstler:innen ein Vierteljahr lang ununterbrochen die Offiziellen Deutschen Airplay-Charts an, beginnend mit „Eyes Closed“ von Ed Sheeran, gefolgt von „Baby Don’t Hurt Me“ von David Guetta, Anne-Marie und Coy Leray und schließlich „Dance The Night“ von Dua Lipa.