Provinz

Bild von Provinz

Bei gut 7,7 Milliarden Menschen auf der Welt: wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man sein perfektes Gegenüber findet? Und bei nahezu ebenso vielen Gründen, wieso eine große Liebe irgendwann doch scheitern kann: wie hoch ist die Angst, am Ende allein dazustehen? Zwischen diesen beiden Polen bewegt sich "Zwei Menschen", der neue Song von Provinz - ein Song, der tiefer...

Bei gut 7,7 Milliarden Menschen auf der Welt: wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man sein perfektes Gegenüber findet? Und bei nahezu ebenso vielen Gründen, wieso eine große Liebe irgendwann doch scheitern kann: wie hoch ist die Angst, am Ende allein dazustehen? Zwischen diesen beiden Polen bewegt sich "Zwei Menschen", der neue Song von Provinz - ein Song, der tiefer geht als alle bisherigen der Band. Der mitten aus dem Leben gegriffen und zugleich schwindelerregend philosophisch ist. Der leise daherkommt - und doch so laut nachhallt, als hätte hier gerade jemand das eigene Leben vor einem ausgebreitet.

Denn sind wir nicht alle die Protagonist:innen und Geschichten, die Vincent in den Zeilen besingt? "Zwei Menschen lernen sich kennen / Sie lernen sich zu mögen / Sie lernen sich zu lieben / Stoßen einander zu Boden / Zwei Menschen lernen zu lieben / Und dann machen sie Fehler / Freunde werden Feinde, die sich manchmal vergeben", verdichtet der Frontmann in wenigen Worten die Chronologie einer ganzen Beziehung. Anfangs begleitet von nicht viel mehr als einer gezupften Gitarre, schwebenden Melodieflächen und entrückten Backgroundgesängen, geht der Song vom Allgemeinen ins Konkrete, erzählt von zwei Menschen, die sich in einer Silvesternacht kennenlernen, sich verlieben, irgendwann den Eltern vorstellen, von Kindern sprechen. Doch dann werden die Herzen müde, es kommt zu Untreue, zum Leben mit der Lüge, schließlich zum Bruch.

"Sag, bist du einer von uns", will Vincent wissen, ob uns all das bekannt vorkommt, "bist du einer von vielen / Hast du manchmal Angst / Angst zu genießen". Aus der behutsamen Ballade ist inzwischen eine sanft treibende Produktion geworden, die an Intensität weiter zunimmt, als Vincent uns einschärft, das Feuer in uns trotz aller Rückschläge ja niemals ausgehen zu lassen: "Mit kalten Füßen unter Bettdecken / Hör nicht auf zu brennen, hör nicht auf zu brennen". Du bist einer von vielen. Und du hast manchmal Angst. Aber das ist okay, denn du bist nicht allein, sondern einer von vielen. Gut 7,7 Milliarden, um genau zu sein.

Provinz kommentieren zu "Zwei Menschen": "Ein Lied über eine Beziehung zwischen zwei Menschen. Jeder hat es schon erlebt, jeder wird es noch und nöcher erleben. Aus Fremden werden Freunde, aus Freunde werden Liebende und manchmal werden aus Liebenden wieder Fremde. ‚Zwei Menschen' erzählt von einer Geschichte, in der du dich wiederfinden sollst, mit der sich jeder identifizieren kann und mit der du dich vor allem nicht allein fühlen musst. Wir freuen uns, dieses Lied zu veröffentlichen, wir spielen es schon sehr lange in einer etwas balladeskeren Version auf unseren Konzerten und sind daher sehr gespannt auf die Resonanz in neuem Gewand."

"Zwei Menschen" ist nach "Zorn & Liebe", "Verrate deine Freunde" "Spring" und "17 für immer" die fünfte Single des kommenden Albums "Zorn & Liebe" von Provinz, das am 16. September 2022 erscheint. Nach dem Festivalsommer folgt im Herbst die bereits jetzt weitestgehend ausverkaufte "Zorn & Liebe"-Tour, alle Termine gibt es hier in der Übersicht.

Aktuelle Videos

News von Provinz