02.02.2021

Hommage an Ennio Morricone: Stefano Di Battista veröffentlicht im April "Morricone Stories"

News-Titelbild - Hommage an Ennio Morricone: Stefano Di Battista veröffentlicht im April "Morricone Stories"

Die Filmmusiken von Ennio Morricone liefern einen unerschöpflichen Quell kreativen Denkens – und sie bieten sich aufgrund der Einbettung hochemotionaler Melodien in einer Textur intelligenter Harmonien perfekt für eine Jazz-Interpretation an, wie Stefano Di Battista auf seinem kommenden Album zeigt.

Der italienische Saxofonist nimmt Motive aus den Filmmusiken Morricones – auch weniger bekannte wie "Veruschka" oder "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" – und spielt mit ihnen, als wären sie eine magische Substanz, eine mysteriöse Musik, die einem die Seele füllt. 

Bevor das Album "Morricone Stories" am 2. April erscheint, gibt es schon jetzt den Vorboten "Peur Sur La Ville". Unten kann man eine Studio-Session mit dem Stück ansehen. 

Tracklisting "Morricone Stories"

1. Cosa avete fatto a Solange (from What Have You Done to Solange?)
2. Peur sur la ville (from Fear Over The City)
3. La cosa buffa  (from La cosa buffa)
4. Veruschka (from Veruschka)
5. Deborah’s Theme (from Once Upon a Time in America)
6. Metti, una sera a cena (from Metti, una sera a cena)
7. Apertura della caccia (from 1900)
8. Il grande silenzio (from The Great Silence)
9. Flora* (world premiere recording)
10. La donna della domenica (from The Sunday Woman)
11. Gabriel’s Oboe (from The Mission)
12. The Good, The Bad And The Ugly (from The Good, The Bad And The Ugly