03.06.2022

"Alle entscheiden für sich, was ihre Pussy ist", stellt TASHAN mit ihrem neuen Song "Poppin" klar

eine bouncende Hymne auf die weibliche Freiheit in Ausdruck und Lebenswandel, gewürzt mit einem guten Schuss Sex.

News-Titelbild - "Alle entscheiden für sich, was ihre Pussy ist", stellt TASHAN mit ihrem neuen Song "Poppin" klar

Mit ihren bisherigen Singles „Oprah“ und „Yoga“ bewies TASHAN eindrucksvoll, dass sie eine Bad Ass Female Artist ist, die auch vor deutlichen Worten nicht zurückscheut, um ihre Message zu überbringen. Mit ihrem neuen Track „Poppin“ unterstreicht sie diese großartig furchtlose Haltung – und liefert eine bouncende Hymne auf die weibliche Freiheit in Ausdruck und Lebenswandel, gewürzt mit einem guten Schuss Sex und Sinnlichkeit. Unten gibt es das Musikvideo zu sehen.

„Feminismus ist für mich, dass wir alle das machen können, was wir wollen! Jede Pussy ist poppin‘ und alle entscheiden für sich, was ihre Pussy ist. Empowerment ist, wenn wir alle wir selbst sein können. Ob in Fenty Lingerie oder im Anzug – wir sollten immer und egal wie ernst genommen werden“, kommentiert TASHAN zu ihrem neuen Song. „Feeling myself and celebrating my sensuality ist im Moment empowernd für mich!“

„Girls auf der Eastside / Girlies am Pole / Bisou & Peace Sign / Ready to blow (money)“, gibt TASHAN zu Beginn das Startsignal an ihre Squad – und die Doppeldeutigkeit im letzten Vers ist kein Zufall. Denn Tashan ist nicht nur in einer exquisiten Mission unterwegs, sondern auch in einer expliziten: „Ring, ring / Ich bin unterwegs / Baby, du musst mich suchen / Eat that pussy wie ein Butterkeks“.

Der Style von TASHAN ist zum Anbeißen gut – mal rappt sie, mal singt sie, eben noch haucht sie verführerisch ins Mikrofon und schleudert einem im nächsten Moment eine unverfrorene Punchline entgegen. Dass sie ihre Texte völlig selbstverständlich auf Deutsch, Englisch und Französisch serviert, unterstreicht zusätzlich die Vielseitigkeit der Schweizerin mit indischen Wurzeln.