21.11.2019

Chris Martin: "Gehen erst dann wieder auf Tour, wenn es umweltverträglicher ist"

News-Titelbild - Chris Martin: "Gehen erst dann wieder auf Tour, wenn es umweltverträglicher ist"

Coldplay gelten als eine der mitreißendsten Live-Bands unserer Zeit und füllen weltweit Stadien. Trotzdem haben sich die Briten entschieden, mit ihrem neuen Album "Everyday Life" bis auf Weiteres nicht auf Tour zu gehen. Der Grund: der schädliche Einfluss von Konzerten auf die Umwelt. Das hat Frontmann Chris Martin nun in einem Interview mit BBC News bekannt gegeben – siehe Clip unten. 

"Wir werden uns über die nächsten ein bis zwei Jahre damit beschäftigen, wie unsere Tour nicht nur nachhaltig, sondern aktiv nutzbringend sein kann. Wir alle müssen den besten Weg erarbeiten, wie wir unseren Job machen können", so Martin darin, der sich und der Band hohe Ziele gesetzt hat: "Unsere nächste Tour wird ökologisch unsere bestmögliche Version einer derartigen Tour [ihrer letzten Welttournee]. Wir wären enttäuscht, wenn sie nicht klimaneutral wäre."

Der schwierigste Punkt sei dabei das Fliegen, erklärt Martin. Doch auch darüber hinaus gibt es Ansatzpunkte: "Unser Traum ist beispielsweise, eine Show zu haben, bei der kein Einwegplastik verwendet wird, und sie weitestgehend mit Solarkraft zu betreiben. Wir haben schon viele große Touren gespielt. Wie drehen wir es herum, sodass wir mehr geben als nehmen?", fragt sich Chris Martin. 

Wer die Songs vom neuen Album live erleben möchte, muss trotzdem nicht ganz auf das Liverlebnis verzichten: Morgen feiern Coldplay die Veröffentlichung von "Everyday Life" mit zwei exklusiven Performances, die live aus Jordanien übertragen werden. "Coldplay: Everyday Life – Live in Jordan" findet im jordanischen Amman statt und spiegelt die beiden Hälften des 52-minütigen Doppelalbums wider: "Sunrise" und "Sunset". Das "Sunrise"-Konzert beginnt um 5 Uhr unserer Zeit, das "Sunset"-Konzert folgt um 15 Uhr. Beide Konzerte können unten im Livestream verfolgt werden.