20.04.2021

Live-Performance mit der neuen Single "Madelyn" bei Seth Meyers

News-Titelbild - Live-Performance mit der neuen Single "Madelyn" bei Seth Meyers

Wieso Seth Meyers bei der Anmoderation von Anderson Easts Live-Performance ein breites Grinsen auf den Lippen hat? Dazu müsste man wohl sehen, was direkt zuvor in der Sendung passiert ist. Alle anderen können sich unten an Easts Auftritt mit seinem neuen Song "Madelyn" erfreuen, den der Musiker aus Nashville jüngst als ersten Vorboten seines kommenden Albums "Maybe We Never Die" veröffentlicht hat, das am 20. August erscheint. 

Für das Album hat East erneut die Zusammenarbeit mit dem Grammy-gekürten Produzenten Dave Cobb sowie seinem langjährigen Bandleader Philip Towns gesucht, der hier als Co-Produzent agiert. Atmosphärisch werden die 12 Tracks unter einem großen Dach vereint, sind dabei musikalisch aber klar voneinander abgegrenzt. Die Energie schwankt zwischen einer Sehnsucht nach Verletzlichkeit im Miteinander und dem Festhalten an der Einsamkeit als Form der romantischen Selbstverteidigung. Es gibt Momente der Fassungslosigkeit über die Geschwindigkeit und Lautstärke, mit der die Welt sich dreht, aber auch des Trostes, der dem einfachen Akt des Aufstehens-und-Machens entspringen kann.

Über das Album sagt East: "Ich wollte mit dieser Platte etwas Einzigartiges schaffen. Ein Stück Musik, das in seiner Gesamtheit weiß, wo es steht und dennoch den Blick hinter den Vorhang wagt. Ich bin sehr stolz auf die Entstehungsgeschichte und das Endergebnis. Meine große Dankbarkeit gilt den Menschen, die ihre wundervollen Talente eingesetzt haben und dieses Album zu dem gemacht haben, was es ist", so East, der auf dem Nachfolger seines Albums "Encore" (2018) (inklusive der Grammy-nominierten #1-Single "All On My Mind“) einen verheißungsvollen neuen Weg gefunden hat, der die Verbindung zu seiner Vergangenheit aufrechterhält, während sein Blick zugleich fest auf den Weg gerichtet ist, der vor ihm liegt.