30.04.2021

Wie man die Dinge im "Focus" behält? Malou hat das Rezept gefunden

News-Titelbild - Wie man die Dinge im "Focus" behält? Malou hat das Rezept gefunden

Im März veröffentlichte Malou ihre erste Single „All Or Nothing“. Nach Features u.a. in Songs von Mausio und Deepend unternahm die 22-jährige aus Hamburg damit den Schritt ins Scheinwerferlicht – und fand schnell viele Fans, wie über 785k monatliche Hörer bei Spotify eindrucksvoll unterstreichen. Nun teilt die Sängerin und Songwriterin ihren zweiten Solo-Track „Focus“, der eine Menge über ihre Mentalität aussagt, von der auch Stefan Dabruck (u.a. Robin Schulz, Alle Farben, HUGEL) beeindruckt war, der sie heute als Künstlermanager vertritt. 

„Slow down / I don’t wanna slow down / Cause step by step I’m always in control“, liefert Malou ihre Version von „Jetzt bloß nicht nachlassen!“. Mit weicher, eindringlicher Stimme berichtet sie davon, wie sie sich nun erwachsen fühlt, die Dinge im Fokus behält – und doch noch einen langen Weg vor sich hat: „There’s still so many things that I don’t know“. Dazu gehört auch, dass man akzeptieren muss, wenn etwas mal nicht wie erwartet klappt: „So when I fall down / I’ll let myself fall down / You can’t win if you’re fighting gravity“. Von Schwerkraft ist dieser Song allerdings weit entfernt, der mit seinen atmosphärischen Beats nahezu schwebt. Unten gibt es das Lyric Video zum Song. 

„’Focus’ ist definitiv eine Beschreibung meiner selbst, wenn es um die Musik geht“, kommentiert Malou. „Von klein auf wollte ich Sängerin und Songwriterin werden. Und auch wenn mich immer wieder liebe Menschen unterstützt haben: Ich habe mir meinen Weg hart und allein erarbeitet. Dabei half mir, dass ich immer fokussiert blieb – wie der Titel schon sagt. Es lohnt sich, das Ziel nicht aus den Augen verlieren und dafür zu kämpfen!"