31.05.2021

"Home" ist die persönliche Post-Lockdown-Hymne von David Puentez

News-Titelbild - "Home" ist die persönliche Post-Lockdown-Hymne von David Puentez

Stimmt schon: „Home sweet home“, „there’s no place like home“ und “my home is my castle“. Aber seien wir ehrlich: nach den schier endlosen Monaten der Covid-Lockdowns haben wir so langsam genug von zu Hause! Zeit, die eigenen vier Wände zu verlassen und sich kopfüber in das zu stürzen, was das Leben da draußen zu bieten hat. Mit seiner neuen Single „Home“ liefert der Kölner DJ/Producer David Puentez den Soundtrack zur sehnlich herbeigefieberten Rückkehr zum normalen Leben.

„I don't even know what I used to feel" – der männliche Sänger des Songs drückt aus, was viele von uns in diesen Tagen erleben. Wie funktioniert dieses Ding namens Leben noch mal, wenn wir die Privatsphäre unseres Zuhauses verlassen? Zum Glück haben wir David Puentez, der uns den Weg weist. Eine luftige House-Produktion versetzt uns in das richtige Mindset, die knackige Bassline bringt uns auf die Beine, mitreißende Gesänge heben unsere Stimmung und spätestens wenn der eingängige Refrain einsetzt, sind wir bereit für das nächste Abenteuer: „Another night / Another party / And I try to find my way home", heißt es im Text – und wer weiß, wo die Nacht enden wird: „Another bed / Another body / With somebody that I don't know". Das Leben hat uns wieder und Junge, fühlt sich das gut an!


David Puentez sagt über seinen neuen Song: „’Home’ ist meine ganz persönliche Hymne für nach dem Lockdown. ’Dont Let Me Go Home!’, denn zu Hause waren wir lange genug." Unten kann man das Lyric Video zu "Home" ansehen, Puentez' fünfte Single bei Warner Music und Nachfolger von „Call You Mine" (feat. Nina Chuba), das im April erschien.