08.11.2021

Seinen neuen Song "I Can't Imagine" widmet Sir Rod Stewart seiner Frau

News-Titelbild - Seinen neuen Song "I Can't Imagine" widmet Sir Rod Stewart seiner Frau

Sir Rod Stewart hat mit „I Can't Imagine“ den dritten Vorboten seines kommenden, 31. Studioalbums "The Tears of Hercules" veröffentlicht, das am 12. November erscheint, diesen Freitag also. Begleitet wird der neue Song von einem offiziellen Musikvideo, das Stewart und seine Band dabei zeigt, wie sie den euphorischen Love Song in einer herrschaftlichen Villa mit Seeblick in der Nähe von Las Vegas performen.

„I Can't Imagine“ ist nach „Hold On“ und „One More Time“ die dritte Auskopplung aus dem kommenden Album und ab sofort erhältlich. "The Tears of Hercules"  wird auf CD und LP sowie als Download/Stream erscheinen und kann schon jetzt vorbestellt werden

Es ist Stewarts viertes Werk mit eigenen Songs seit 2013, als ihn die Songwriting-Muse wieder küsste, um "Time" aufzunehmen, ein Album, das im UK Platz 1 der Charts und Doppelplatin-Status erreichte und in 11 weiteren Ländern in die Top 10 ging (DE #4). Für TEARS OF HERCULES schrieb Stewart neun der insgesamt 12 Songs, darunter die neueste Single „I Can't Imagine“, die er seiner Frau widmet, Special Constable Penelope Lancaster Stewart.

Für "The Tears of Hercules" arbeitete Stewart erneut mit Kevin Savigar zusammen, jenem Keyboarder, Songwriter und Komponisten, der bereits Stewarts letzte drei Studioalben co-produzierte: „Time“ (2013), „Another Country“ (2015) und „Blood Red Roses“ (2018).