25.02.2022

"Bereit, wieder da rauszugehen und zu rocken": Das neue Album "Love Sux" ist da

News-Titelbild - "Bereit, wieder da rauszugehen und zu rocken": Das neue Album "Love Sux" ist da

Bei Avril Lavigne macht schon das Lesen der Titel Spaß: "Love Sux" heißt ihr erstes neues Album seit 2019, "Bois Lie" der Titel des neuen Songs mit Machine Gun Kelly, der heute begleitend zur Albumveröffentlichung erscheint. Unten gibt es das Lyric Video zu dem Track, außerdem das Musikvideo zur ersten Single "Bite Me" und dem Nachfolger "Love It When You Hate Me“ (feat. Blackbear).

Ob bei der Schreibweise der Titel oder ihrem druckvollen Pop-Punk: die Kanadierin macht, was sie will – und streckt dabei leidenschaftlich beide Mittelfinger in die Luft. "Running out of fucks that I could give to you…but you could still be pretty on the inside too", kommentierte sie dazu jüngst treffend.

"Ich bin an dieses Album mit der Einstellung herangegangen: 'Ich will eine Pop-Punk-Platte machen, eine Rock-and-Roll-Platte. Ich will nicht am Klavier sitzen. Ich will keine Balladen. Ich will einfach nur richtig abrocken", sagt Lavigne im Interview mit Billboard über ihr neues Album. "Besonders nach meinem letzten Album, das so sanft und dramatisch und tiefgründig und introspektiv war… was alles wunderschön war und abbildete, wo ich zu dieser Zeit in meinem Leben stand, was für mich relevant war. Aber jetzt war ich einfach bereit, wieder da rauszugehen, verdammt noch mal zu rocken und dabei die Live-Shows im Kopf zu haben. Das ist die Art von Musik, in die ich mich verliebt habe, als ich alt genug war, um CDs zu kaufen und Bands zu entdecken."

Das siebte Studioalbum der Multi-Platin-Sängerin, Songwriterin, Designerin und Philanthropin enthält insgesamt 12 Tracks und markiert ihr Debüt auf dem Label DTA Records von Travis Barker (DTA Records), mit dem sie gemeinsam mit John Feldmann (Lead-Sänger von Goldfinger) auch an den neuen Songs arbeitete.

Im Frühjahr nächsten Jahres holt Avril Lavigne ihre aus 2022 verschobene Tour nach:

15.04.23 Berlin - Columbiahalle
17.04.23 Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle
18.04.23 Offenbach - Stadthalle 
20.04.23 München - Zenith
28.04.23 Stuttgart - Porsche Arena
03.05.23 Köln - Palladium