21.03.2022

Grenzgänger zwischen den Kulturen: Abel Selaocoe kündigt sein Debütalbum "Where is Home - Hae Ke Kae" an

News-Titelbild - Grenzgänger zwischen den Kulturen: Abel Selaocoe kündigt sein Debütalbum "Where is Home - Hae Ke Kae" an

Auf seinem für September angekündigten Debütalbum "Where is Home - Hae Ke Kae" verwebt Abel Selaocoe Barockmusik (J.S. Bach, Giovanni Platti), eigene Kompositionen und südafrikanische Hymnen zu einem aufregenden Klangkosmos. Das virtuose Spiel des südafrikanischen Cellisten schließt Improvisation, Gesang und Body-Percussion ein. Einen ersten Eindruck vermittelt der Song "Ka Bohaleng / On the Sharp Side", von der Selaocoe sagt: "Er beschwört ein unglaubliches Bild von Tapferkeit, Stärke und Schmerzverständnis herauf – ein Bild, das den Mut, die Lebendigkeit, die Initiative und die Aufopferung von Müttern auf der ganzen Welt darstellt."

"Ein strahlend talentierter, südafrikanischer Cellist und eine Ein-Mann-Band", nannte ihn The Telegraph. Abel Selaocoe ist ein Grenzgänger zwischen den Kulturen. Seinem Geburtsland fühlt sich der Südafrikaner tief verbunden, zugleich hält er als hochkarätiger Musiker die westliche Musiktradition in Ehren (gerade erst gab er sein Debüt bei den renommierten BBC Proms). Und so mischen sich in "Where is Home" vibrierende Klangfarben, ansteckende Rhythmen und herzergreifende Volksmelodien. Ganz nach Abel Selaocoes Auffassung, dass Heimat nicht zwangsläufig ein geografischer Ort sei, sondern "ein Platz, der uns gründet und Kraft schenkt. Das kann ein geistiger Ort sein, es können Menschen sein, es kann die Einsamkeit sein oder eine Gewohnheit. Es kann aber genauso etwas sein, dass du auf deinen Reisen findest."

Abel Selaocoe live

05.04.2022 Luzern (CH)
16.07.2022 Elmau
28.08.2022 Hamburg
06.09.2022 Luzern (CH)