25.11.2022

"The Shape I'm Takin'": Hier den zuvor nur in Japan erhältlichen Bonustrack des aktuellen Albums hören

News-Titelbild - "The Shape I'm Takin'": Hier den zuvor nur in Japan erhältlichen Bonustrack des aktuellen Albums hören

Die Red Hot Chili Peppers servieren einen Nachschlag zu ihrem jüngsten #1-Album "Return of the Dream Canteen", in Form des Songs "The Shape I'm Takin'". Der Track war zuvor nur als Bonustrack der japanischen Version des aktuellen Albums zu hören und ist jetzt separat erhältlich. "Don't you love me, baby? / The shape I'm takin' / Jungle at the disco, jungle's what they came here for", singt Anthony Kiedis im Refrain des Songs über einen satt groovenden  Funk-Beat, verzerrte Gitarre und warm getupfte Melodien. Unten kann man "The Shape I'm Takin'" anhören.

"Return of the Dream Canteen" entstand während derselben Sessions, die auch "Unlimited Love" hervorbrachten, das die Chili Peppers im Frühjahr veröffentlichten und ebenfalls auf Platz 1 der deutschen Charts platzierten. Es ist das erste Mal in der knapp 40-jährigen Historie der kalifornischen Band, dass sie im selben Jahr zwei Alben hintereinander veröffentlicht haben.

Zum Album sagte die Band zuvor: "‘Return of the Dream Canteen" fühlt sich an wie eine Anspielung auf die kreative Blütezeit einer psychedelischen Wüste. Wir vier machten uns auf in eine Zeit und an einen Ort, in der die Dinge weniger ausdefiniert sind, als man es heute sonst so kennt. Und wo wir schon einmal dort waren, entstand weitere Musik. Wir nippten einfach weiter. Die Kantine war reichhaltig. Immer dann, wenn eine funky blubbernde Bassline ohne einen Tanzpartner wegzudösen schien, tauchten ihre Songkollegen auf, um eine Party zu feiern. Johns hartnäckiges Bemühen, jeden neuen Song gleichwertig zu behandeln wie den letzten, hat uns am Ende so viele Songs beschert, dass wohl so mancher nicht wüsste, was er damit anstellen sollte. In einer Welt, in der sich alles nur noch um die Veröffentlichung von einzelnen Tracks dreht, entschlossen wir uns, ein Doppelalbum zu veröffentlichen. Und was sollen wir sagen… wir fühlen uns gut damit."