12.06.2014

Neu am 13. Juni: Linkin Park, Klaxons, Deathstars, Jason Derulo und mehr

News-Titelbild - Neu am 13. Juni: Linkin Park, Klaxons, Deathstars, Jason Derulo und mehr

Auch in dieser Woche erscheinen wieder einige Kult-Alben als hochwertige Vinyl-Reprints, und was die "neuen Neuerscheinungen" angeht, dürften sich viele alle zehn Finger lecken, wenn sie das Menü des heutigen Freitags (des Dreizehnten, ein Glückstag, wie wir wissen) sehen:

Linkin Park - The Hunting Party (Album)

Initialzündung war ein Blog-Eintrag, den Mike Shinoda vor einiger Zeit las, und der die Überschrift trug: "Rock Sucks Right Now and its Really Depressing". Zu viel softe Indie- und Pop-Produktionen im "Rock-Radio" und das unbestimmte Gefühl, dass Rock seine Kantigkeit zu verlieren droht, brachten Linkin Park schließlich dazu, zu ihren allerfrühesten Anfängen zurückzugehen. Mike erzählt: "Wenn ich an mich mit 15 Jahren denke, dann denke ich an Gefühle, die grob und unlogisch waren. Sie waren noch nicht durch Erfahrung verwässert. Ich mochte Musik, die textlich und klanglich ausfallend war – alles, was meine Eltern aufregte. Wir mussten uns wieder in diesen Zustand versetzen, um dieses Album zu machen." Einflüsse aus Hardcore Punk, Thrash Metal und von den HipHop-Pionieren Kool G Rap und Big Daddy Kane fanden ihren Weg aufs Album, und Gäste wie Rap-Legende Rakim, Helmet-Kopf Page Hamilton und die Gitarren-Heroes Tom Morello (Rage Against The Machine) und Daron Malakian (System Of A Down) taten das ihre, aus "The Hunting Party" ein krachendes, hartes Rockalbum zu machen. Die Deluxe-Version bringt neben der CD eine Live-DVD, die Aufnahmen eines Konzerts im mexikanischen Monterrey enthält. "The Hunting Party" ist ab sofort überall zu haben, auch via Amazon und iTunes.

Klaxons - Love Frequency (Album)

Nach dem preisgekrönten "Myths Of The Near Future" ("Best Album", NME Award & Mercury Music Prize), kehren die britischen Elektro-Rocker mit einem Longplayer zurück.  Auf "Love Frequency" arbeiteten Klaxons unter anderem mit Tom Rowlands (Chemical Brothers), James Murphy (LCD Soundsystem) und Erol Alkan zusammen; die erste, schon erschienene Single "There Is No Other Time" wurde vom populären Dance-Pop-Duo Gorgon City (das gerade seinerseits auf die britische Chartspitze zusteuert) produziert. "Love Frequency" ist frisch erschienen und natürlich auch bei Amazon und iTunes erhältlich.

Deathstars - The Perfect Cult (Album)

Das Magazin Legacy schwärmt: "Vielleicht das beste Album der Deathstars, Schwachpunkte sind keine auszumachen. Zehn zauberhafte Hymnen, die entdeckt werden wollen." EMP ergänzt, nicht minder begeistert: "'The Perfect Cult' ist eine Liebeserklärung an die Dunkelheit. Die glamourösen Gothic Rocker schießen zehn schwarze Hymnen in die Umlaufbahn, die vor Coolness, Größenwahn und Sex-Appeal nur so strotzen." Und Blast schließlich bringt's auf den Punkt: "Mit dem in nahezu allen Belangen perfekten 'The Perfect Cult' legen sie ihr vorläufiges Meisterwerk vor." Gemischt von Stefan Glaumann (Rammstein, Within Temptation), ist "The Perfect Cult" ab heute zu haben, auch bei Amazon und iTunes.

Deep Purple - In Concert '72 (2012 Remix-Album)

Als sie am 9. März 1972 im Paris Theatre in der Londoner Lower Regent Street auf die Bühne gingen, befanden Deep Purple sich auf dem Höhepunkt ihres Erfolgs und ihrer Kreativität. Im September 1971 erreichte ihr fünftes Album "Fireball" Platz 1 der UK-Charts, ihr kommendes Album "Machine Head" stand in den Startlöchern. Auch ihr Jahrhundertsong "Smoke On The Water" war bereits aufgenommen, der auf jenem Riff basiert, das generationenlang zu den ersten Pflicht-Riffs jedes Gitarrenschülers gehörte. In der Besetzung Ian Gillan (voc), Ritchie Blackmore (git), Jon Lord (kb), Roger Clover (b) und Ian Paice (dr) trat das Quintett auf der Bühne ein Rockfeuerwerk los, das von der BBC für die Sendung "Sound Of The Seventies" aufgenommen und 2012 für eine Vinyl-Edition digital remixt und remastert wurde. Heute nun wird dieser Remix endlich auch zum ersten Mal auf CD und zum digitalen Download veröffentlicht. "In Concert '72" ist ab sofort überall erhältlich, auch via Amazon und iTunes.

Eric Clapton - Me And Mr. Johnson (Vinyl-Album)

Ausgezeichnet mit insgesamt 18 Grammys, dekoriert mit dem Orden "Commander Of The British Empire" und dem "Brit Award for Outstanding Contribution to Music", ist Eric Clapton einer wichtigsten und einflussreichsten Gitarristen aller Zeiten. Auch Namen wie Cream, The Yardbirds oder Blind Faith muss man keinem Fan von Blues und Rock mehr erklären, und Clapton ist der einzige mit einer Dreifachauszeichnung in der Hall Of Fame. Jetzt gibt es drei seiner besten Bluesalben endlich wieder auf Vinyl; den Anfang macht "Me and Mr. Johnson" - sein Tribut an die wohl wichtigste aller Blueslegenden, Robert Johnson. Clapton covert  hier vierzehn von dessen Songs - ein Meisterwerk , mit Respekt und absoluter Hingabe eingespielt. Die wertige, 180 Gramm schwere Vinyl-Edition von "Me And Mr. Johnson" ist jetzt unter anderem bei Amazon erhältlich.

Dexys Midnight Runners - Searching For The Young Soul Rebels (Vinyl-Album)

1980, Aufbruch in ein neues Jahrzehnt. Punk liegt in den letzten Zügen und macht schon lange keinen Spaß mehr. England hat die Eiserne Lady M. Thatcher gewählt - was liegt näher, als zur Gegenoffensive zu blasen! Und Dexys Midnight Runners taten das im wahrsten Sinne des Wortes. Mit weißem Soul, einem tighten Bläsersatz und einer Menge Spaß wurde ein ganz eigener Stil geboren. Mit "Searching For The Young Soul Rebels" lieferten sie eines der besten und innovativsten Alben des Jahres ab. Das heute in einer hochwertigen 180-g-Vinylpressung liebevoll neu aufgelegt erscheint. "Searching For The Young Soul Rebels" gibt's zum Beispiel bei Amazon.

The Waterboys - A Pagan Place (Vinyl-Album)

Gleich der selbstbetitelte Erstling der Waterboys war ein beeindruckendes Debüt; bis heute hat die Musik nichts von ihrer Strahlkraft verloren. Und Album Nummer zwei, "A Pagans Place", gehört mit Sicherheit zu den großen Highlights der Bandgeschichte. Schon der Opener "A Church Not Made With Hands" ist absolut fesselnd, weitere großartige Songs folgen Schlag auf Schlag, bevor das Album mit dem ergreifenden "Red Army Blues" und dem Titelsong seinen Abschluss findet. Jetzt in einer wertigen, 180 Gram schweren Vinyl-Pressung neu aufgelegt, ist "A Pagan Place" zum Beispiel via Amazon zu haben.

Jason Derulo - Wiggle (feat. Snoop Dogg) (Single)

Es ist ein Treffen zweier ganz Großer, wie es das nicht alle Tage gibt: Auf der gemeinsamen Single "Wiggle" laden keine Geringeren als R'n'B-Superstar Jason Derulo und Mega-Rapper Snoop Dogg zum sexy Hinternwackeln auf die Tanzfläche. Hier gibt's alles, was einen Oldschool-West Coast-Partytrack ausmacht: Einen tiefergelegten Chillout-Groove, der einen sofort im Gesäß und in den Beinen packt, knackige, aufs Wesentliche reduzierte Dirty-Beats, augenzwinkernde Lyrics über Jasons und Snoops liebstes Körperteil und nicht zuletzt zwei der charismatischsten Stimmen in der momentanen Black Music. Hier wird im wahrsten Sinne ge-PO-st, dass sich die Balken auf jedem Dancefloor biegen! Ab heute ist die 2-Track-Single "Wiggle" überall vorrätig, auch natürlich bei Amazon und iTunes.