15.01.2020

Das Video zum neuen Song "Martha Divine" erzählt eine düstere Rachegeschichte

News-Titelbild - Das Video zum neuen Song "Martha Divine" erzählt eine düstere Rachegeschichte

Wer Fan von Ashley McBryde ist – und das ist eine rapide wachsende Zahl von Menschen, wie auch ihre jüngste Auszeichnung zum "New Artist of the Year"  beim wichtigsten Country-Preis CMA Country Awards unterstrich – dem wird auch im vorweihnachtlichen Trubel nicht entgangen sein, dass sie einen packenden neuen Song, "One Night Standards", samt einem mindestens ebenso packenden Video veröffentlichte. 

Wer sich am Ende des Clips – in dem eine Tochter herausfindet, dass ihr Papa ihre Mutter betrügt – fragte, wie die Geschichte wohl weitergeht: der neue Song + Video "Martha Divine" liefert die Antwort. In dem Clip schmiedet die Tochter düstere Rachepläne: bewaffnet mit einer Schaufel, einem Seil und Duct Tape macht sie sich auf den Weg zu dem Hotelzimmer, in dem sie ihren Vater mit seiner Geliebten wähnt, um das Problem auf ihre Art zu lösen… Dazu singt Ashley McBryde im Song die bedeutungsschwangeren Worte: "It ain’t murder if I bury you alive". Soll noch mal jemand behaupten, in der Welt der Countrymusik sei immer alles lieb und freundlich! 

Unten seht ihr die Videos zu beiden Tracks. "One Night Standards" und “Martha Divine" sind Vorboten des neuen Albums von Ashley McBryde, das von Jay Joyce produziert wird und in diesem Jahr erscheint.