14.08.2020

Mit "Twice As All" schlägt Burna Boy erneut die Brücke von Afrika in den Rest der Welt

News-Titelbild - Mit "Twice As All" schlägt Burna Boy erneut die Brücke von Afrika in den Rest der Welt

Spätestens seit seinem letzten, Grammy-nominierten Album "African Giant" ist Burna Boy zum internationalen Star aufgestiegen. Dass er trotz allem weiterhin zielstrebig seinen Weg geht, zeigt exemplarisch die neue Single "Monsters You Made" vom heute erscheinenden Album "Twice As Tall". Über eine mächtige Produktion mit Bläsern und Wah-Wah-Gitarren setzt sich der nigerianische Superstar mit Themen wie systematischem Rassismus, Polizeibrutalität und der sozialen Ungerechtigkeit in vielen afrikanischen Nationen auseinander. Als Gast mit dabei ist Chris Martin. Unten hört ihr den Song. 

Der Coldplay-Frontmann ist nicht das einzige hochkarätige Feature auf den 15 Tracks des Albums: Unter den Gästen finden sich weitere illustre Namen wie Stormzy, Youssou N’Dour, Sauti Sol und Naughty By Nature, als Produzenten gingen sowohl internationale Namen wie Mike Dean und Timbaland als auch nigerianische Talente wie LeriQ, Telz, P2J und Rexxie zu Werke. Konkret wurden 11 der 15 Titel von nigerianischen Produzenten erarbeitet, acht davon stammen vom Spaceship Collective. Das Album wurde überwiegend in der größten nigerianischen Stadt Lagos aufgenommen und von Burna Boy, Diddy und Bosede Ogulu exekutiv-produziert. 

In den 15 Liedern auf "Twice As Tall" zieht Burna Boy Bilanz über seine Leistungen, aber auch seine Verwundbarkeit. Er ermutigt zu Ehrgeiz, Beharrlichkeit im Angesicht aller Ungewissheiten und Widrigkeiten im Leben. Obwohl das Album klanglich und thematisch als afrikanisches Werk betitelt werden kann, ist von einem globalen, zeitgenössischen Klangbild geprägt. Die New York Times urteilt in einem aktuellen Beitrag: "Burna Boy hat sein afrikanisches Erbe nicht verwässert, um sein globales Publikum zu erreichen. Stattdessen hat er der Musik aus ganz Afrika und der gesamten afrikanischen Diaspora einen unverkennbaren Stempel aufgedrückt".

Hier im Post lest hier, was Burna Boy selbst zu seinem neuen Album zu sagen hat: