17.03.2022

Ein Album für unsere Zeit: Muse kündigen "Will Of The People" für den 26. August an

News-Titelbild - Ein Album für unsere Zeit: Muse kündigen "Will Of The People" für den 26. August an

Wir leben in turbulenten Zeiten – Zeiten, die wie geschaffen sind für Muse, die mit ihren Songs nie davor zurückschreckten, sich gegen die Mächtigen aufzulehnen und ein Sprachrohr für die Menschen auf den Straßen zu sein. So auch mit ihrem neunten Studioalbum „Will Of The People”, das die Grammy-ausgezeichnete Rockband aus dem britischen Devon nun für den 26. August angekündigt hat.

Frontmann Matt Bellamy sagt über das neue Werk: „‘Will Of The People‘ entstand in Los Angeles und London und ist von der zunehmenden Ungewissheit und Instabilität in der Welt beeinflusst.  Eine Pandemie, neue Kriege in Europa, massive Proteste & Unruhen, ein versuchter Aufstand, das Taumeln der westlichen Demokratie, zunehmender Autoritarismus, Waldbrände und Naturkatastrophen, ganz allgemein die Destabilisierung der globalen Ordnung – all das hat ‚Will Of The People‘ beeinflusst. Lange haben das westliche Imperium und die Natur für unseren Schutz und unser Auskommen gesorgt, nun sind beide ernsthaft bedroht. Es sind beunruhigende und beängstigende Zeiten für uns alle. Dieses Album ist ein persönlicher Wegweiser durch diese Ängste und eine Vorbereitung auf das, was kommt.“

Wie man es von Muse kennt, beschränken sie sich auf ihrem neuen Album nicht auf ein einzelnes Genre. Der Titeltrack „Will Of The People“ paart dystopische Glamrock-Klänge mit spielerisch provokativen Lyrics, die elektronischen Retro-Texturen von „Verona“ strahlen dagegen Unschuld und Reinheit aus. Das kontrollierte Chaos der ersten Single „Won’t Stand Down“ ist von purem Instinkt geleitet, das Industrial-gefärbte „Kill Or Be Killed“ hat Riffs so hart wie Granit und „Euphoria“ schickt den titelgebenden Glücksrausch durch unser Nervensystem. Das frenetische Finale des Albums bildet das brutal ehrliche „We Are Fucking Fucked“.

Und dann ist da natürlich noch die neue Single „Compliance“, zu der Matt Bellamy sagt, sie handle davon, „sich autoritären Regeln und beruhigenden Unwahrheiten zu fügen, um in einer Gruppe akzeptiert zu werden. Gangs, Regierungen, Demagogen, Social-Media-Algorithmen & Religionen verführen uns in Zeiten der Schwäche, indem sie willkürliche Regeln und verdrehte Ideen aufstellen, denen wir uns unterordnen sollen.  Sie verkaufen uns beruhigende Märchen und sagen uns, dass nur sie die Realität erklären können, während sie gleichzeitig unsere Freiheit, Autonomie und unser freies Denken beschneiden. Wir werden nicht nur genötigt, wir werden getrieben, verängstigt und zusammengepfercht, um täglich ‚2 Minuten Hass‘ auf eine von ihnen ausgewählte Gruppe Außenstehender zu schleudern und unsere eigene innere Stimme der Vernunft & des Mitgefühls zu ignorieren. Alles, was sie dazu brauchen, ist unsere Fügsamkeit – unsere Compliance.“

Augenblicklich fügsam wird man tatsächlich beim Hören von „Compliance“, das sich mit eleganten Synthies und leicht aus den Angeln gehobenen Alternative-Pop-Anleihen direkt in die Gehörgänge schraubt. Das gilt auch für Matt Bellamys Lyrics, in denen es unter anderem heißt: „We just need your compliance / You will feel no pain anymore / No more defiance / Just give us your compliance". Mit wuchtigen Drums und vibrierenden Bass-Stößen gewinnt der Song mit zunehmender Dauer immer mehr an Kraft. Das Musikvideo, in Polen unter der Regie von Jeremi Durand gedreht, wurde vom Science-Fiction-Film „Looper“ (2012) inspiriert und zeigt drei Maske tragende Kinder, die ihr zukünftiges Ich zerstören, um einer dystopischen Welt der Unterdrückung zu entfliehen. HIER ansehen. 

„Will Of The People“ wurde von Muse produziert. Wichtige Begleiter im Kreativprozess waren der mehrfache Grammy-Preisträger Serban Ghenea, der acht Tracks abmischte, Dan Lancaster übernahm bei „Won't Stand Down“ das Mixing und Aleks von Korff bei „Kill Or Be Killed“.

„Will Of The People“ kann ab jetzt vorbestellt werden, „Compliance“ und „Won't Stand Down“ gibt es dann als sofortigen Download. Das Album wird digital, auf schwarzem Vinyl und CD sowie in einer Reihe von Sammlerformaten veröffentlicht, u.a. als marmoriertes Doppel-Vinyl, das exklusiv im offiziellen Store der Band erhältlich ist.

Diesen Sommer stehen Muse bei zahlreichen europäischen Festivals auf der Bühne, darunter hierzulande Rock am Ring, Rock im Park und Tempelhof Sounds:

03.06.2022 Nürburgring, Rock am Ring
05.06.2022 Nürnberg, Rock Im Park   
11.06.2022 Berlin, Tempelhof Sounds