20.05.2022

Eine Hommage an alle Arten von Ex-Beziehungen: Mahalias neue EP "Letter To Ur Ex"

Begleitend zur heutigen Veröffentlichung gibt's das Video zum Song "Letter To Ur Next".

News-Titelbild - Eine Hommage an alle Arten von Ex-Beziehungen: Mahalias neue EP "Letter To Ur Ex"

Was zwischen dem "Brief an den Ex" und einem "Brief an den Nächsten" liegt? Eine EP mit neuen Songs von Mahalia. Denn "Letter To Ur Ex", so lautet der Titel der neuen Sammlung der Britin, und "Letter To Ur Next" ein Song darauf, der heute als Single-Auskopplung in Begleitung eines Musikvideos erscheint – siehe unten.

Jeder Track auf der EP ist "eine Hommage an alle Arten von Ex-Beziehungen", wie Mahalia erklärt. "Ob das nun ein Ex-Partner ist, die Ex eines neuen Partners, eine Ex-Version von dir selbst ... Es ist eine EP aus Briefen, die den verschiedenen Menschen und den verschiedenen Phasen meines Lebens während der letzten zwei Jahre gewidmet sind. Echte Geschichten und echte Tagebucheinträge." Auch die jüngst veröffentlichten Songs "Letter To Ur Ex", "Whatever Simon Says" und "In The Club" sind Teil der EP, die einen eher reduzierten, authentischen Mahalia-Sound aufweist, wozu auch gehört, dass die Songs ohne Features auskommen.

Zur neuen Single "Letter To Ur Next" sagt die in Leicester geborene Künstlerin. "Dieser Song wird immer einen bittersüßen Platz in meinem Herzen haben, glaube ich. Ich habe ihn über meinen Ex-Partner geschrieben – in der Nacht, bevor er mit mir Schluss gemacht hat. Entweder war ich völlig im Wahn, oder der Song war nicht wirklich für ihn. Ich habe schon immer gedacht, dass man manchmal Musik über Menschen schreibt, die noch gar nicht in dein Leben getreten sind. Das ist fast wie ein sechster Sinn."

Mahalia nutzte die letzten zwei Jahre auch, um sich persönlich weiterzuentwickeln. Sie selbst beschreibt diese Zeit als eine wahre Achterbahnfahrt in ihrem persönlichen und beruflichen Leben. Selbstreflexion zieht sich wie ein roter Faden durch Mahalias Schaffen. Während die derzeitige Weltlage genügend Gründe gibt, sich unsicher zu fühlen, hofft die Sängerin, dass ihre Musik auch ihre Zuhörer:innen dazu ermutigt, sich Zeit zu nehmen, um zurückzublicken und neu zu bewerten: "Wir sind alle darauf fixiert, wie wir uns selbst während und nach dieser schweren Zeit optimieren können, aber ich möchte, dass die Leute sich auch an schöne oder schmerzhafte Situationen erinnern, die sie erlebt haben – und wie diese Erlebnisse dazu beigetragen haben, den Menschen zu formen, der sie jetzt sind."