04.11.2022

Hoffen auf ein Leben nach dem Liebeskummer: Sam Ryders bewegender neuer Song "All The Way Over"

News-Titelbild - Hoffen auf ein Leben nach dem Liebeskummer: Sam Ryders bewegender neuer Song "All The Way Over"

Zwei Wochen vor der Veröffentlichung seines Debütalbums "There’s Nothing But Space, Man!" (18. November) gibt Sam Ryder einen weiteren Ausblick auf das Werk. Mit "All The Way Over" legt der Brite eine eindringliche Ballade vor, die sich mit Liebe, Verlust und Herzschmerz beschäftigt – "I’m not all the way over you yet / God knows I try but you're hard to forget / They say there will come a day / When this pain will leave my chest / But I'm not all the way over you yet", heißt es im Refrain des Songs, getragen von opulenten Streicherklängen und Sam Ryders Stimme, der man die gesamte Dimension seiner Emotionen und Herzschmerzen anzuhören glaubt. Eines Tages wird der stechende Schmerz in seiner Brust hoffentlich nachlassen, doch für den Augenblick fühlt er sich noch unglaublich intensiv an. 

In einem vorab geposteten Clip kommentiert Ryder zu seinem neuen Song: "“I hope this song finds you in good circumstances, but if it doesn’t, I hope that it can bring you a sort of semblance of comfort that music has that magical ability to do." Unten gibt es ein Performance-Video zu "All The Way Over" zu sehen. 

"There’s Nothing But Space, Man!" – wenn es ein Album in diesem Jahr geben muss, hinter dem ein großes Ausrufezeichen steht, dann das von Sam Ryder. Der Singer-Songwriter aus Essex ist der erfolgreichste britische Debütant des Jahres – und spätestens seit seinem sensationellen Auftritt beim ESC 2022 gibt in seinem Heimatland kaum jemanden, der seinen Namen nicht kennt. "There’s Nothing But Space, Man!“ enthält insgesamt 14 Songs, darunter die zuvor veröffentlichten Singles „Somebody“, „Tiny Riot“, „Whirlwind“ und natürlich „SPACE MAN“. Auch die Kollaboration „Living Without You“ mit Sigala und David Guetta ist als Bonustrack Teil des Tracklistings.