05.09.2022

Sam Ryder kündigt sein Debütalbum "There’s Nothing But Space, Man!" an

Dieses Wochenende lieferte der Musiker einen umjubelten Auftritt mit Queen beim Tributkonzert für Foo Fighters‘ Taylor Hawkins.

News-Titelbild - Sam Ryder kündigt sein Debütalbum "There’s Nothing But Space, Man!" an

Sam Ryder hat die Veröffentlichung seines Debütalbums „There’s Nothing But Space, Man!“ für den 18. November bekannt gegeben. Es wird 14 Songs enthalten, darunter die zuvor veröffentlichten Singles „Somebody“, „Tiny Riot“, „Whirlwind“ und natürlich „SPACE MAN“. Auch die am Freitag veröffentlichte Kollaboration „Living Without You“ mit Sigala und David Guetta ist als Bonustrack Teil des Tracklistings (siehe unten). Das Album erscheint neben den digitalen Formaten auch physisch als LP, Kassette und in speziellen Bundles – hier gibt es eine Übersicht der Formate.

Auf seinem Werk zelebriert Sam Ryder das, wofür man ihn liebt und kennt: das Miteinander und positive Energie zwischen den Menschen, all das vorgetragen mit seiner himmelhoch fliegenden Ausnahmestimme. In einem offenen Brief an die Fans sagt er: „Dieses Jahr war für mich und das Team voller Geschenke, Möglichkeiten und Träume, die in Erfüllung gingen. In dieser Zeit ein Werk zu schaffen, das Momente dieser Reise verarbeitet, fühlt sich wie die größte Ehre an. Und ist zugleich ein wunderschöner Weg, den Energiefluss zurück zu all jenen zu lenken, die diesen Wirbelwind überhaupt erst möglich machen – zu euch. Ein riesiges Dankeschön und ich hoffe, dass es euch gefällt!“

„There’s Nothing But Space, Man!“ – wenn es ein Album in diesem Jahr geben muss, hinter dem ein großes Ausrufezeichen steht, dann tatsächlich das von Sam Ryder. Der Singer-Songwriter aus Essex ist der erfolgreichste britische Debütant des Jahres – und spätestens seit seinem sensationellen Auftritt beim ESC 2022 gibt in seinem Heimatland kaum jemanden, der seinen Namen nicht kennt. „SPACE MAN“ bescherte Großbritannien das beste Eurovision-Ergebnis seit 1998 und die höchste Chart-Platzierung eines UK-Eurovision-Beitrags seit mehr als einem Vierteljahrhundert. All das wurde begleitet von Millionen Streams und unglaublichen Zahlen in den sozialen Netzwerken, um schließlich in eine gewaltige Welttournee überzugehen, die weit ins Jahr 2023 reichen wird.

Auch Sam Ryders Deutschlandtour im Oktober ist nahezu ausverkauft, außerdem ist er bestätigt für das SWR3 New Pop Festival in Baden-Baden:

16.09. SWR3 Festival, Baden-Baden
12.10. Köln, Bürgerhaus Stollwerk AUSVERKAUFT
19.10. Berlin, Columbia Theater
21.10. Hamburg, Grünspan AUSVERKAUFT
30.10. München, Freiheitshalle

Wie überragend Sams Live-Präsenz ist, zeigte er am Wochenende einmal mehr auf der ganz großen Bühne: Im Londoner Wembley-Stadion trat er zusammen mit Queen und den verbleibenden Foo-Fighters-Mitgliedern auf, um den verstorbenen Taylor Hawkins mit einer Performance von „Somebody To Love“ zu würdigen. Die Wahl der Foo Fighters war auf den Sänger gefallen, nachdem Queen-Drummer Roger Taylor ihnen im Vorfeld einen Clip gezeigt hatte, in dem Ryder den Song in einer seiner längst berühmten Schuppen-Performances singt:

Sie waren augenblicklich überzeugt: „Wir tätigten einen Anruf und innerhalb von 20 Minuten sagte uns diese Person, dass sie heute Abend hierher kommen würde, um mit uns zu singen“, so Dave Grohl, der unter dem Jubel der 90.000 Zuschauer:innen sodann Ryder auf der Bühne begrüßte. Ganz wie es seine Art ist, spende dieser zunächst einmal Liebe und umarmte die Musiker auf der Bühne, bevor er gemeinsam mit dem Publikum eine Gänsehaut-Performance von „Somebody To Love“ hinlegte:

Sam Ryder wurde erstmals während des Lockdowns einem größeren Publikum bekannt, als seine TikTok-Videos von Namen wie Alicia Keys, David Guetta, Justin Bieber und Sia aufgegriffen und geteilt wurden. Heute hat er über 13 Millionen Follower und mehr als 110 Millionen Likes auf der Plattform – kein britischer TikTok-Künstler war im Jahr 2021 erfolgreicher. Bevor ihm der große Durchbruch gelang, hatte er den Großteil seines Erwachsenenlebens damit zugebracht, in Bands zu spielen, Songs zu schreiben und im ausgebauten Van durch die Gegend zu touren. Sam glaubte immer fest daran, dass sein Moment kommen würde: „Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, gebe ich nicht auf”, sagt er dazu. „Ob es nun die Musik ist oder irgendein anderer Aspekt meines Lebens, ich werde immer danach streben, die Freude und das Glück zu finden”.

Und es mit der Welt zu teilen, mit seinem kommenden Debütalbum „There’s Nothing But Space, Man!“.

Tracklisting „There’s Nothing But Space, Man!“

1 Deep Blue Doubt 
2 Space Man
3 Somebody 
4 Tiny Riot
5 All The Way Over 
6 OK
7 Put A Light On Me 
8 Whirlwind
9 Ten Ton 
10 More 
11 Crashing Down 
12 This Time
13 Lost In You 
14 Sigala x David Guetta x Sam Ryder - Living Without You (Bonustrack)