21.10.2016

Neu am 21. Oktober: Michael Bublé, Korn, Saint Motel und vieles, vieles mehr

News-Titelbild - Neu am 21. Oktober: Michael Bublé, Korn, Saint Motel und vieles, vieles mehr

Echte Superstars, kommende Stars und Stars auf ungewöhnlichen Pfaden, Rock aus Dänemark, neue Genres wie Retrofuturepop und Schlouse, Facebookteams - die Musikwelt wird immer bunter. Was heute wieder einmal ganz besonders zum Vorschein kommt:

Michael Bublé: Nobody But Me (Album)

Sein letzter Longplayer, "To Be Loved" (2013), erreichte in Deutschland dreifaches Gold und Platz 2 der Charts, mit über 55 Millionen verkauften Tonträgern, weltweit fast 490 Platinauszeichnungen (davon 11 in Deutschland), vier Grammys und einem ECHO gehört er zu den erfolgreichsten Künstlern der Gegenwart. Jeute nun erscheint das neue Album von Michael Bublé: "Nobody But Me" ist eine aufregende Song-Kollektion aus großartigen Eigenkompositionen - darunter die erste Single "I Believe In You" - und wunderschönen Interpretationen von Standards. Die dreizehn Titel (in der Deluxe-Version) zeigen einmal mehr, dass Michael Bublé ein brillanter Interpret amerikanischer Klassiker und gleichzeitig ein begnadeter Songwriter und Produzent ist. "Nobody But Me" wurde in Los Angeles und Vancouver aufgenommen und von Bublé selbst in Zusammenarbeit mit Johan Carlsson, Alan Chang, Jason "Spicy G" Goldman und The Monsters and Strangerz produziert. Zu den Album-Gästen gehören Meghan Trainor und Black Thought. "Nobody But Me" ist jetzt überall erhältlich, auch bei Amazon und iTunes.

Korn: The Serenity of Suffering (Album)

Sie gehören zu den einflussreichsten Rockbands der Gegenwart, und heute veröffentlichen sie ihr zwölftes Studioalbum: "The Serenity Of Suffering", produziert von Nick Raskulinecz (Foo Fighters, Deftones, Mastodon), markiert die willkommene Rückkehr von Korn zum Label Roadrunner Records, das schon "Korn III - Remember Who You Are" (2010) und "The Path of Totality" (2011) veröffentlichte. Als zusätzliches Highlight enthält das Album einen Gastauftritt von Corey Taylor (Slipknot). Seit ihrer Gründung im Jahr 1993 im kalifornischen Huntington Beach haben sich Korn zu wahren Rock-Ikonen entwickelt und bis heute entscheidend zur erfolgreichen Weiterentwicklung des Genres beigetragen. Weltweit haben Jonathan Davis (Gesang), James "Munky" Shaffer (Gitarre), Brian "Head" Welch (Gitarre), Reginald "Fieldy" Arvizu (Bass) und Ray Luzier (Schlagzeug) bisher fast 40 Millionen Alben unter die Leute gebracht, zwei Grammy Awards gewonnen, massenweise ausverkaufte Tourneen auf der ganzen Welt gespielt und währenddessen zahlreiche Rekorde aufgestellt, die auf ewig unerreicht bleiben werden. Ab heute also ist ihr neues Werk im Handel; "The Serenity of Suffering" gibt's auch bei Amazon und iTunes.

Forever Still: Tied Down (Album)

Das Magazin Legacy beschreibt sie so: "Dunkler Rock mit grandiosem Ohrwurmpotenzial, Texte, die vor psychischen Problemen und deren Überwindung nur so strotzen und extrem starke Leadvocals, die sowohl in den hohen als auch tiefen Passagen funktionieren." Und fügt noch hinzu: "Man würde Forever Still den Erfolg mit ihrem Debüt definitiv gönnen, denn hier gibt es endlich wieder Seelenfutter für Depri-Abende." Das sieht man beim Metal Hammer wohl ähnlich, denn dort heißt es: "Wer im Female-Fronted-Rock schon seit Längerem auf eine Frischzellenkur wartet, ist bei Forever Still garantiert an der richtigen Adresse!" Und dass die Dänen um Sängerin Maja Shining ihren Weg machen werden, ist für das Online-Mag Metal.de schon ausgemachte Sache: "Letztlich handelt es sich bei 'Tied Down' um ein starkes Debüt, mit dem Forever Still der entscheidende Sprung nach vorne gelingen wird." "Tied Down" ist frisch erschienen und auch via Amazon und iTunes zu haben.

Pelander: Time (Album)

Dieses Album inspiriert die Musikpresse - so schreibt Visions: "Witchcrafts Stoner-Doom klingt auch nackt gut: Frontmann Magnus Pelander zeigt sich mit der Akustikgitarre von seiner brüchigen, verletzlichen Seite. Seine ungeschönten Lagerfeuerballaden verströmen einen melancholischen, mal folkig-entrückten, mal doomig-feierlichen Charme - und verstecken ihre Fehler und Makel nicht, sondern halten sie uneitel ins Licht. Gut so." Classic Rock ergänzt: "Das erste reine Akustik-Soloalbum des Witchcraft-Sängers Magnus Pelander füllt die Lücke zwischen Led Zeppelins Folk und Van Morrissons Mystik mit skandinavischer Melancholie." Guitar hört "eindringliche, mystische Klangwelten, die den verzerrten Monsterriffs seiner Hauptband in Sachen Suchtfaktor in nichts nachstehen!" Eclipsed beschreibt "Time" als "akustisch, schwermütig und bewegend" und "Psychedelic Folk der eindringlichen Art", und Legacy schließlich lobt das "tiefschürfende und ungemein persönliche Soloalbum eines Ausnahmekünstlers!" Ab heute ist "Time" im Handel und natürlich auch bei Amazon und iTunes zu haben.

Saint Motel: saintmotelevision (Album)

Aufgenommen in der Heimatstadt der Band, Los Angeles, ist es ihr Debütalbum bei einem Major-Label: Heute erscheint "saintmotelevision", Nachfolger der 2014 veröffentlichten EP "My Type", auf der das Quartett seine retro-futuristische Spielart des Pop vorstellte - gut gelaunte Melodien, strahlende Hooks, zurückgelehnte Rhythmen und so clevere wie unverstellte Texte. Mit Erfolg: Der Song "Cold Cold Man" entwickelte sich ebenso zum Hit wie der Titeltrack "My Type", der 2015 durch den Kinofilm "Margos Spuren" (Originaltitel: "Paper Towns") zusätzliche Bekanntheit erlangte, bei uns in Deutschland in die Top 40 kam. Saint Motel fanden zusammen, als A/J Jackson und Aaron Sharp sich als Filmstudenten in Südkalifornien kennenlernten und beschlossen, ein neues musikalisches Projekt zu gründen. Der in Bangkok geborene Bassist Dak Lerdamornpong und Drummer Greg Erwin komplettierten die Band, die mit dem dynamischen Indie-Rock ihres 2012 veröffentlichten Debütalbums "Voyeur" schnell Aufmerksamkeit erregte. Heute geht's weiter; "saintmotelevision" steht abholbereit beim Händler und ist auch bei Amazon und iTunes zu haben.

Benji & Fede: 0+ (Album)

Benjamin Mascolo und Frederico Rossi trafen das erste Mal 2010 auf Facebook aufeinander; beide verband ihre Leidenschaft zur Musik, die sie anfangs online teilten. Nach zwei Jahren beschloss Benji, von Australien nach italien zu ziehen, um gemeinsam mit Fede seinem Traum nachzugehen und eigene Musik zu machen. Die beiden fanden ihre ersten Fans online, aus denen nach und nach eine immer größere Fanbase anwuchs. 2015 veröffentlichten Benji & Fede bei Warner ihre erste Single "Tutta d'un fiato", die sofort in die Top 5 der iTunes-Charts schoss. Das Debütalbum "20:05" erschien im Oktober des gleichen Jahres, platzierte sich sofort auf Platz 1 der italienischen Albumcharts und wurde nach nur fünf Monaten mit Platin ausgezeichnet. Heute erscheint ihr zweites Album "0+", zu haben auch via Amazon und iTunes.

Marlen Billii: Selfie (Album)

Diese Künstlerin ist ein echtes Energiebündel! Als Backgroundsängerin für Andreas Gabalier unterwegs, singt Marlen Billii, spielt Geige, komponiert und produziert selbst. Ihre Bühnenshow ist reine Rampenkunst. Und Marlens Alleinstellungsmerkmal hat einen Namen: Schlouse! Wie vieles in ihrer Musik, ihrer künstlerischen Arbeit ist auch die Bezeichnung Schlouse eine Eigenkreation der Künstlerin. Schlager & House - die Harmonien von Schlagermelodien mixt sie gekonnt mit harten Beats, Rhythmen und Sounds. Im Juli schon in Österreich erschienen, gibt's ihr Debütalbum "Selfie" jetzt auch in Deutschland und der Schweiz - und natürlich bei Amazon und iTunes.

Bette Midler: Divine Miss M (Deluxe) (Doppelalbum)

Man nannte sie überall "Die Göttliche", nachdem ihr Debüt-Album "The Divine Miss M" erschienen war und sie ihre Schauspieler-, Show- und Komödienkarriere durch sagenhafte Erfolge als Recording Artist erweiterte. Das Album wurde im November 1972 in den USA veröffentlicht, katapultierte sich in die Top-10 der US-Albumcharts und wurde später mit Platin ausgezeichnet. 1973 konnte Bette Midler für den Song "Do You Want To Dance" ihren ersten Grammy als "Best New Artist" entgegennehmen. Co-Produziert von Barry Manilow, kredenzte "The Divine Miss M" neben "Do You Want To Dance" Songs wie "Friends", "Chapel Of Love" und den Top-10-Hit "Boogie Woogie Bugle Boy". Ab heute erinnert eine "Deluxe"-Edition an die die frühen Tage von Bette Midlers Gesangskarriere, die neben dem remasterten Album eine komplette CD mit bisher unveröffentlichten Aufnahmen, Outtakes und raren Tracks präsentiert. "Divine Miss M (Deluxe)" ist frisch erschienen und auch bei Amazon und iTunes erhältlich.

Pantera: The Great Southern Trendkill (20th Anniversary Edition) (Doppelalbum)

Es war ihr viertes Platinalbum in Folge, und Pantera machten keine Sperenzchen auf "The Great Southern Trendkill", einem der intensivsten und härtesten ihrer Alben. Und das sagt eigentlich schon alles. Im Jahr 1996 veröffentlicht, katapultierte es sich in den USA auf Platz 4 der Billboard Top 200 und erreichte in Deutschland immerhin Platz 29. Jetzt jährt sich die Veröffentlichung des Meilensteins zum 20. Mal, und aus diesem Anlass erscheint heute die "20th Anniversary Edition". Das Doppelalbum enthält das remasterte Original und ein Dutzend bisher unveröffentlichte Mixe, Instrumentalversionen und Live-Aufnahmen. Zum Set gehören auch eine Sammlung von raren Fotos aus der damaligen Zeit und neue Liner-Notes der renommierten Rock-Kritikerin und Radioproduzentin Katherine Turman, die die Geschichte hinter dem Album und seiner Wirkung erzählen. Ab sofort überall zu haben, gibt's "The Great Southern Trendkill (20th Anniversary Edition)" auch via Amazon und iTunes.

Otis Redding: Complete and Unbelievable… The Otis Redding Dictionary Of Soul (Doppelalbum)

Er verkörpert wie kaum ein anderer Musiker die Seele des Soul in den 1960er Jahren. Nachdem er 1965 mit dem legendären "Otis Blue" seinen US-weiten Durchbruch feiern konnte und im "Whisky-A-Gogo" auf dem Sunset Boulevard, Los Angeles, als einer der ersten farbigen Soulmusiker in Westen der USA auftrat, zog Otis Redding sich im Sommer 1966 ins Studio zurück, um dieses Album aufzunehmen, das zu seinem Vermächtnis werden sollte, und über das der Kritiker Jon Landau sagte, es sei "das beste Album, das je aus Memphis kam und mit Sicherheit das beste Beispiel für modernen Soul, das bisher aufgenommen wurde". Heute wird "Complete and Unbelievable…" mit einer 2-CD-Deluxe-Edition gebührend gefeiert, die das komplette Album im Mono- und Stereomix mit zusätzlichen raren Bonustracks enthält - zu haben wie gewohnt auch via Amazon und iTunes.

Neu auf Vinyl

Nachdem Conor Oberst über ein Jahrzehnt in New York City gelebt hatte, verbrachte er den Winter 2015/16 in seiner Heimatstadt Omaha. Am Ende stand das unerwartet raue, schnörkellose Soloalbum "Ruminations", das am 14. Oktober erschienen ist und heute als Vinyl in die Läden kommt. "Ich hatte nicht erwartet, ein Album zu schreiben", so Oberst. "Um ehrlich zu sein, hatte ich nicht erwartet, überhaupt groß irgendetwas zu tun. Winter in Omaha können diesen lähmenden Effekt auf einen haben, in diesem Fall wirkte es sich jedoch zu meinen Gunsten aus." Und zu unseren, möchte man hinzufügen! Außerdem frisch als schwarze Scheiben erschienen: ZZ Top: "Eliminator", The Stooges: "The Stooges", Prince: "Sign 'O' The Times", Kronos Quartet: "Pieces of Africa", Jane's Addiction: "Sterling Spoon", Iron Butterfly: "Heavy", Flamin' Groovies: "Groovies Greatest Grooves", Faces: "First Step". (Alle Links: Amazon.)

Terror Jr: Bop City (Digitales Album)

Sie bezeichnen sich selbst als "Dream-Pop-Supergroup", sind sozusagen die dunkle Materie des Popmusik-Universums und füllen den Raum zwischen Stars wie Drake, Ariana Grande oder The Weeknd. Die ersten Gerüchte um die mysteriöse Pop-Band Terror Jr kamen nach "3 Strikes" auf, jenem Track, der im Rahmen eines Werbefilms zu Kylie Jenners Lipgloss-Kollektion "Glosses" zu hören war. Der Clip des Regisseurs Colin Tiley verhalf "3 Strikes" zu über elf Millionen YouTube-Views, viereinhalb Millionen SoundCloud-Plays und zwölf Millionen Streams auf Spotify. Diverse Medien, darunter Nylon, Teen Vogue, Elle oder auch Buzzfeed, spekulierten, dass Kylie Jenner selbst hinter den Vocals von Terror Jr stecke; bislang konnte das Geheimnis um das vermeintliche Dreigespann aber nicht gelüftet werden. Vielmehr gelangte die vom V Magazine als "erbitterte Pop-Gewalt" bezeichnete Formation online zu noch größerer Bekanntheit und konnte neben "3 Strikes" auch Songs wie "Say So", "Trippin" oder "Sugar" überaus erfolgreich positionieren. "Come First", die aktuelle Single, entfachte mit über 26 Millionen Streams ein wahres Feuerwerk auf Spotify - heute nun ist es Zeit fürs Album! "Bop City" steht jetzt überall zum Download bereit, auch bei Amazon und iTunes.

Lamb Of God: The Duke (Digitale Single)

Dass sie sich nicht auf Erfolgen ausruhen, von Skandalen profitieren oder gar auf Nummer sicher gehen wollen, haben 2015 mit ihrem sensationellen Album "Sturm und Drang" eindrucksvoll klargemacht; jetzt melden sich Lamb Of God mit der 5-Track-EP "The Duke" (die im November erscheinen wird) zurück, zeigen sich dabei teilweise von einer gänzlich unbekannten Seite. Ein absolut spannendes und überraschendes Intermezzo, das seinesgleichen sucht und weltweit für Gesprächsstoff bei der Fanbase sorgen wird. Frisch als Download erschienen, gibt's den Titeltrack der EP schon jetzt auch via Amazon und iTunes.

KC Rebell: Mosquitos (Digitale Single)

"Fata Morgana" war sein bislang erfolgreichstes Album; mit "Abstand" kommt Ende November dessen Nachfolger in die Läden: KC Rebells bereits sechstes Studioalbum. Er beweist sich erneut als vielschichtiger Rapper, der seine Fans wie kein Zweiter durch sein lyrisches und musikalisches Talent begeistern kann. Die beiden Videoauskoppelungen zu den Tracks "Paper" und "Leer" erreichten zusammen schon nach wenigen Wochen acht Millionen Views bei YouTube, heute ist die nächste Singleauskopplung dran: "Mosquitos" ist jetzt überall als Download erhältlich, auch via Amazon und iTunes.