19.05.2017

Neu am 19. Mai: Linkin Park, Leslie Clio, Jasmine Thompson und noch viel mehr

News-Titelbild - Neu am 19. Mai: Linkin Park, Leslie Clio, Jasmine Thompson und noch viel mehr

Eine der größten Bands der Welt veröffentlicht heute ein Album, mit dem wir sie noch einmal ganz neu entdecken und kennenlernen können - aber auch die übrigen Veröffentlichungen sind kaum weniger spannend:

Linkin Park: One More Light (Album)

Es kann die größte Herausforderung bedeuten, neues Material aufzunehmen. Inspiration ist ein flüchtiges Element, und vergangene Erfolge legen manchmal eine Lattenhöhe an, die schwer zu überspringen ist. Hin und wieder aber schlägt völlig unerwartet der Blitz ein - und ein Künstler, den wir zu kennen glauben, schlägt eine Richtung ein, die wir nicht für möglich gehalten hätten. "One More Light", das siebte Studioalbum von Linkin Park, tut auf wundersame Weise genau das. Und nicht, indem es lauter oder größer klingt, avantgardistischer oder dramatischer - es vollbringt dies, indem es menschlicher ist. Ab sofort im Plattenladen und online zu haben, auch via Amazon und iTunes.

Leslie Clio: Purple (Album)

Immer noch sie selbst und dennoch so viel weiter: Leslie Clio ist mit ihrem Album "Purple" ein gewaltiger musikalischer Schritt gelungen - es ist Dokument einer künstlerischen Entwicklung, wie sie in diesem Land nur wenigen gelungen ist. Es ist erst vier Jahre her und es ging rasend schnell: 2013, mit ihrem Debüt "Gladys", gelingt Leslie der Durchbruch. Das Album erreicht Platz 11 der deutschen Charts, sie wird als beste nationale Künstlerin für den Echo nominiert. 2015 folgt "Eureka"; wieder Top 15, Monate intensiven Tourens, insgesamt 100.000 verkauften Platten und 20 Millionen gestreamte Songs. Aber dann, Ende 2015, nimmt sich Leslie Clio Zeit, ein bisschen Abstand vom Pop-Geschäft zu bekommen. Sie kehrt ihrer Wahlheimat Berlin für eine Weile den Rücken und begibt sich nach Hawaii. Diese Selbstsicherheit und entspannte Klarheit dringt nun aus jeder Note von "Purple", das ab sofort überall zu haben ist, auch bei Amazon und iTunes.

The Night Flight Orchestra: Amber Galactic (Album)

Neonlichter, Discokugeln, Rollschuhe und weißes Pulver: The Night Flight Orchestra bringen die 70er und 80er zurück wie keine andere Band! Da freut sich die Muskpressse, allen voran Rock Hard: "Ein absolutes Melodic-Rock-Juwel", gefolgt von Stormbringer: "Ein gigantisches Hitfeuerwerk!" Slam schreibt: "Exzellenter, pompöser Hard Rock wie er nicht mal zu den Glanzzeiten in den 1980er Jahren fabriziert wurde!" Und schließlich meint Deaf Forever: "Wer bei diesem Hitfeuerwerk still sitzen bleibt, sollte wahlweise Gehör oder Geisteszustand auf volle Funktionstüchtigkeit checken lassen." Klare Ansage. "Amber Galactic" steht jetzt abholbereit beim Plattenhändler und ist auch online via Amazon und iTunes zu haben.

Jasmine Thompson: Wonderland (EP)

Die Londonerin wurde zunächst mit gefühlvollen YouTube-Coversongs bekannt, legte dann mit Dance-Features wie "Ain't Nobody (Love Me Better)" nach - und hat sich so schon ein enormes Standing in den Social Media erarbeitet: Bei YouTube verzeichnet sie über 900 Millionen Views bei über 2,7 Millionen Abonnenten, bei Facebook kommt sie auf über eine Million Likes, und bei Instagram folgen ihr weit über 620.000 Menschen. Jetzt wird's Zeit für mehr von UK's New Superstar: Heute veröffentlicht Jasmine Thompson ihre Debüt-EP "Wonderland", erhältlich wie gewohnt auch bei Amazon und iTunes.

Foreigner: 40 (Album)

40 Hits aus 40 Jahren! Foreigner feiern ihr vierzigstes Jubiläum als eine der erfolgreichsten und beständigsten Bands der Rockgeschichte mit der brandneuen Best Of-Compilation "40", die vierzig Hits aus ihrer gesamten Karriere präsentiert. Das Jubiläumspack erscheint pünktlich zum Start der 40th Anniversary Tour und ist ab sofort auch bei Amazon und iTunes erhältlich.

Jethro Tull: Songs From The Wood (The Country Set) [40th Anniversary Edition] (Album)

Das zehnte Album der Band wurde vor allem von Ian Andersons Umsiedlung in eine ländliche Gegend geprägt, was einen deutlichen Einfluss auf das Songschreiben und den Aufnahmeprozess hatte. Auf "Songs From The Wood" orientierten sich Jethro Tull trotz noch deutlicher Prog-Rock-Einflüsse zunehmend in Richtung britischer Folklore; es gilt als erstes Album ihrer Folkrock-Phase. Heute gilt es als eines der bekanntesten und beliebtesten Alben der Band. Heute wird nun endlich nun das lang erwartete "Country Set", die Deluxe-Version von "Songs From The Wood" veröffentlicht - zu haben auch bei Amazon.

Neu auf Vinyl

Die ersten acht Alben waren schon 2014 dran, jetzt wird die Reihe der Iron-Maiden-Wiederveröffentlichungen mit dem nächsten heavy Dutzend. Waren damals die achtziger Jahre im Sack, kommen nun die Jahre 1990 bis 2015 auf massivem, schwarzem 180g-Vinyl. Innerhalb von drei Monaten werden alle zwölf Alben in chronologischer Reihenfolge (und im Original-Artwork der Erstveröffentlichungen!) veröffentlicht; den Anfang machen heute "No Prayer For The Dying", "Fear Of The Dark", "The X Factor" und "Virtual XI". Außerdem frisch als schwarze Scheiben erschienen: Beatsteaks, "Smack Smash (German Version)"; Angelo Badalamenti, "Music From Twin Peaks" und "Twin Peaks - Fire Walk With Me"; Panic! At The Disco, "Pretty. Odd." und die Ed-Banger-Labelcompilation "Ed Rec 100". (Alle Links: Amazon.)

Marie Bothmer: Gewinner (Digitale Single)

Sie lebt in München, macht Musik, seit sie 10 Jahre alt ist, singt mit leichter, klarer Stimme mit unverwechselbarer Klangfarbe, hat einen grandiosen Instagram-Account mit wunderbar unterhaltsamen Videos. Doch die meisten kennen die Anfang 20-Jährige durch den Cro-Film von Til Schweiger, der über Ecken ihren Song "Es Braucht Zeit" zu hören bekam und ihn vom Fleck weg in seinem Film integrierte. Der Song ging durch die Decke und erreichte daraufhin Streamingzahlen von sagenhaften 1,5 Millionen. Jetzt kommt Marie Bothmer zurück und macht sich gewissermaßen selbst Konkurrenz, übertrumpft sich selbst mit ihrer neuen Single "Gewinner". Der Titel ist frisch als Download erschienen und auch via Amazon und iTunes zu haben.

Robin Schulz: OK (feat. James Blunt) (Digitale Single)

Der Titel ist echtes Understatement: Wenn Deutschlands Superstar-DJ und Rekord-Producer (weltweit rund 200 Gold- und Platin-Awards) mit Großbritanniens Superstar James Blunt ins Studio geht, dann ist das weit mehr als bloß "OK". Erst Ende vergangenen Jahres hatte sich Robin Schulz schon mit Frankreichs Überflieger David Guetta zusammengetan und den Track "Shed A Light" auf einen atemberaubenden Gipfelkurs geschickt (157 Millionen Streams bei Spotify, 38 Millionen Views bei YouTube, und so weiter, und so fort…), im Februar supportete er dann Pop-Ikone Justin Bieber höchstpersönlich bei drei restlos ausverkauften Stadion-Shows in Mexico City. Ab heute nun gibt's das Schulz-Blunt-Gipfeltreffen "OK" als Download, auch bei Amazon und iTunes.

Portugal. The Man: Feel It Still (Medasin Remix) (Digitale Single)

Hippie-Hippie-Hurra: In einem Monat veröffentlichen die Rocker aus Alaska ihr neues Album, dessen Titel eine Verneigung vor den Festival-Erfahrungen ihrer Eltern ist: "Woodstock" heißt es und bleibt dem vertrauten Bandsound von Portugal. The Man ebenso treu, wie es frische Impulse bringt - und eine ganze Reihe von Ohrwurmkandidaten. Einer davon ist der Track "Feel It Still", der schon allenthalben für Begeisterung sorgt und ab heute in einem spannenden Remix aus dem Pult von Medasin (der kürzlich auch Martin Garrix' "Scared To Be Lonely" eine Menge Schwung gegeben hat) zu haben ist, auch via Amazon und iTunes, versteht sich.

Phoenix: Ti Amo (Digitale Single)

Ihr letztes Album "Bankrupt!" stieg in Frankreich bis auf Platz 3 (Deutschland: #18) und hielt sich 20 Wochen in den Charts. Für ihr 2010 veröffentlichtes Album "Wolfgang Amadeus Phoenix" gab's einen Grammy für das beste Alternative-Album. In drei Wochen nun kommt der neue Langspieler von Phoenix, den Indie-Rockern aus dem französischen Versailles, der den schönen Titel "Ti Amo" trägt - ebenso wie die Vorabsingle, die ab heute als Download überall zu haben ist, auch via Amazon und iTunes.

Wednesday 13: Cruel to You (Digitale Single)

Auf seinem siebten Silberling findet er die perfekte Mixtur aus Kiss, Alice Cooper und Twisted Sister - und verpasst dem Ganzen einen modernen Rob-Zombie-Anstrich. Das freut auch die Redakteure bei EMP, wo es heißt: "13 spektakuläre Horror-Glam-Rock-Hymnen mit hohem Hitfaktor." Legacy legt nach: "'Condolences' ist ein sehr modernes, zeitgemäßes Album, das alte Fans einerseits nicht verprellt und andererseits neue Hörerschichten für sich zu erschließen vermag!" Sieht so aus, als hätte Joseph Poole alias Wednesday 13 alles richtrig gemacht! Die erste Vorabsingle ist frisch erschienen, heißt "Cruel to You" und kann auch bei Amazon und iTunes geordert werden.

Tankard: One Foot In The Grave (Digitale Single)

Das Magazin Legacy jubelt: "Starke Message – geile Musik! Tankard überzeugen auf ganzer Linie!" Etwas nüchterner, aber nicht weniger begeistert ergänzt Rock Hard: "Tankard veröffentlichen mit 'One Foot In The Grave' eines der stärksten Alben ihrer jüngeren Vergangenheit." Nun muss man allerdings dazusagen: Das stimmt zwar, aber sie tun das nicht heute, sondern erst kommende Woche. Diesen Freitag allerdings gibt es bereits den Titeltrack als Einstiegsdroge, überall downloadbar, was natürlich auch Amazon und iTunes einschließt.

Miss May I: Swallow Your Teeth (Digitale Single)

Vergangene Woche ist schon eine Vorab-Single zu dem neuen Album erschienen, über das Fuze schreibt: "Miss May I liefern mit 'Shadows Inside' auf gewohnt starkem Level ab; melodische Gitarrenarbeit trifft auf eingängige Refrains, während das Album mit einer spannenden Diversität überzeugt. Ein überzeugender Mix aus modernem Metal und einer leicht poppigen Attitüde, bei der weder Härte noch Gefühl zu kurz kommt." Das Magazin EMP findet: "Neben dem charismatischen Gesang von Levi Benton ist es das Zusammenspiel aus mörderischen Grooves und filigraner Gitarrenarbeit", was das neue Album herausragen lasse. Heute erscheint eine weitere Vorabsingle als Download: "Swallow Your Teeth" ist auch bei Amazon und iTunes zu haben.

All Time Low: Nice2KnoU (Digitale Single)

Ihre drei letzten Alben erreichten allesamt die Top 10 der US-Charts, zuletzt 2015 "Future Hearts", das Platz 2 in den Billboard 200 verbuchte und damit die bislang höchste Platzierung in den USA. Im UK eroberte das Album sogar #1 der Albumcharts. Jetzt melden sich All Time Low mit dem neuen Langspieler "Last Young Renegade" zurück, ihrem Labeldebut bei Fueled By Ramen. Auf ihrem neuen Album, das in zwei Wochen erscheint, macht die Band einen beherzten Schritt nach vorn und erkundet neue klangliche Gefilde; einen Eindruck davon vermittelt der Track "Nice2KnoU", der ab heute als Download überall zu haben ist, natürlich auch bei Amazon und iTunes.