09.03.2018

Neu am 9. März: Die Lochis, 18 Karat, Moby, David Byrne und vieles mehr

News-Titelbild - Neu am 9. März: Die Lochis, 18 Karat, Moby, David Byrne und vieles mehr

Zwei YouTuber und ein Straßenrapper aus Deutschland, gleich zwei New Yorker Künstler, einige US-Rocker, Schweden, Österreicher und Briten – es bleibt dabei, Musik verbindet Menschen, Länder und Kontinente:

Die Lochis: #zwilling (Gold Edition) (CD/DVD)

Diese beiden sind ein Phänomen – ursprünglich "nur" YouTube-Stars, sind Heiko und Roman Lochmann längst auch auf zahlreichen weiteren Ebenen erfolgreich. Ihr Debütalbum "#zwilling" hat mittlerweile in Deutschland und Österreich Gold-Status erreicht, sie waren als Schauspieler in der Telenovela "Sturm der Liebe" zu sehen, und nachdem die Zwillinge sich im Tanz-Wettbewerb "Let’s Dance" auf RTL bewähren wollen (heute Abend 20:15), starten sie in eine ausgedehnte Tour-Phase. Zeitgleich zur digitalen Veröffentlichung der Vorab-Single zum kommenden Album (siehe unten) schicken Die Lochis heute auch die "Gold Edition" von "#zwilling" als CD/DVD-Version in die Plattengeschäfte. "#zwilling (Gold Edition)" ist zum Beispiel via Amazon zu haben.

18 Karat: Geld Gold Gras (Album)

Sein Markenzeichen ist eine Maske aus Gold, die er trägt, "weil ich ein Junge von der Straße bin und nicht ganz raus von der Straße und noch viel zu verstecken habe", wie er mal im Interview mit TV Straßensound bekannte. Mit seinem Debütalbum "FSK18 Brutal" stieg 18 Karat 2016 auf Platz 26 in die Charts ein, der Nachfolger "Pusha" schaffte es sogar bis auf Platz 4. Heute nun ist es so weit: Das neue Album "Geld Gold Gras" ist da, mit Star-Features zum Beispiel von Farid Bang oder auch KC Rebell. "Geld Gold Gras" ist ab sofort überall zu haben, auch via Amazon und iTunes.

Moby: Everthing Was Beautiful, And Nothing Hurt (Album)

Ein Satz aus dem Meilenstein-Roman "Slaughterhouse-Five" (1969) des amerikanischen Kult-Autors Kurt Vonnegut ist Titel des neuen Albums vom New Yorker Musiker und Künstler Richard Melville Hall – wesentlich besser bekannt unter seinem Pseudonym Moby. Studioalbum Nummer fünfzehn veröffentlicht der Meister heute, und er kehrt damit zu seinen Soul-, Trip-Hop- und Gospelwurzeln zurück, die ihn 1999 mit dem Album "Play" in den Pop-Olymp katapultierten. Inhaltlich meditiert Moby auf "Everything Was Beatiful…" über "die Spiritualität, Individualität und Zerrissenheit der Menschheit". Heute frisch erschienen, ist "Everthing Was Beautiful, And Nothing Hurt" zum Beispiel bei Amazon und iTunes zu haben.

David Byrne: American Utopia (Album)

Er ist einer der spannendsten und prägenden Protagonisten in der Musikwelt – ob als Mitbegründer Talking Heads, in gemeinsamen Projekten mit Brian Eno, Norman Cook (alias Fatboy Slim), St. Vincent und vielen anderen, oder durch Soundtrack-Arbeiten wie das mit Oscar, Grammy und Golden Globe ausgezeichnete "The Last Emperor". Jetzt, nach 14 Jahren Pause, veröffentlicht der in New York lebende David Byrne endlich wieder ein Soloalbum: "American Utopia" heißt es und ist ab sofort überall zu haben, zum Beispiel bei Amazon und iTunes.

Ministry: AmeriKKKant (Album)

Schauen wir doch mal, was das Magazin EMP dazu meint: "Auf Studioalbum Nummer 13 fokussiert sich Al Jourgensens Hass auf Präsident Donald Trump und mobilisiert neue Kreativkräfte in dem Widerstandskämpfer. Neun brachiale Industrial-Monster auf überzeugend hohem Niveau. 'AmeriKKKant' geht phasenweise 'back to the roots' und klingt so frisch und inspiriert wie zuletzt 'The Last Sucker'. Großartig!" Seit heute steht das neue Werk der Industrial-Pioniere Ministry aus Chicago in den Regalen der Plattenläden und ist auch bei Amazon und iTunes erhältlich.

Tax The Heat: Change Your Position (Album)

Das Magazin Rock It! schreibt, sie "passen in keine Schublade, und das ist auch gut so. Ich habe schon lange keine Band mehr erlebt, die so sehr vor Originalität strotzt. 'Change Your Position' ist ein megageiles Rockalbum ohne irgendwelche Filler oder Ausfälle. Jeder einzelne Song für sich ist ein kleiner Hit. Wenn es einen Beweis dafür gibt, dass der Rock nicht tot ist, dann sind dies Tax The Heat. Dieser Band gehört die Zukunft." Nach ihrem 2016er-Debüt "Fed to the Lions" warten die vier aus Bristol nun also mit Album Nummer zwei auf; "Change Your Position" gibt’s ab sofort überall, auch bei Amazon und iTunes.

Brad Mehldau: After Bach (Album)

Einer der Evergreeens aus der Welt der klassischen Musik – oder, genauer genommen, dem Barock – ist Johann Sebastian Bachs "Wohltemperierte Clavier", dessen buchstäblich ewige Musik jede nachfolgende Komponistengeneration bis heute immer wieder aufs neue inspiriert hat – auch und vor allem im Bereich des Jazz, denn: "Vieles aus Bachs Werk bestand aus Improvisation, und zu seinen Lebzeiten waren die Virtuosität und Komplexität dieser Improvisationen das, wofür er am meisten bewundert wurde", schreibt der US-Pianist und Komponist Timo Andres in den Liner Notes zu diesem Album. Gut drei Jahrhunderte später greift der Jazzpianist, Komponist und Arrangeur Brad Mehldau diese Tradition wieder auf. Vier Präludien und eine Fuge nahm er für "After Bach" auf und ergänzte jede/s um eigene Kompsitionen und Improvisationen. Ab heute ist das Album überall vorrätig, beispielsweise bei Amazon und iTunes.

Nightwish: Decades (Doppelalbum)

Mittlerweile sind alle ihre Alben vergoldet, sie wurden mit einem Echo ausgezeichnet, und jetzt bringen sie das Beste von acht fantastischen Studioalben als pralle Compilation heraus – samt einem besonderen Schmuckstück: ihrer ersten Demonummer ever! Passend zum Auftakt der im März beginnenden Welttournee veröffentlichen Nightwish ein fulminantes Best-Of-Werk, das die größten Hits auf zwei CDs neu gemastert in ihren Originalversionen vereint. "Decades" ist eine Hommage an all das, was die Band seit jeher ausmacht, eine aufregende Entdeckungsreise durch die grandiose Evolution einer einzigartigen Band und vor allem ein phänomenaler Querschnitt dieser erfolgreichen Karriere, manifestiert mit zahlreichen Gold- und Platinauszeichnungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. "Decades" ist ab sofort überall erhältlich, beispielsweise bei Amazon und iTunes.

Marillion: Brave (Deluxe Edition) (CD-/Bluray-Box)

Mit einem neuen Paket aus vier CDs und einer Blu-ray würdigt ihr Label Rhino heute die Prog-Rock-Legende aus dem britischen Aylesbury, Buckinghamshire. Seit ihrer Gründung 1979 waren Marillion federführend und genreprägend; ihr siebtes Studioalbum "Brave" von 1994 war ein weiterer Meilenstein auf ihrem Weg zur Legende, wurde mehrfach in "Best-Album"-Listen gehoben und chartete in der englischen Bandheimat auf Platz 10. Die Neuauflage enthält zumm einen das Studioalbum in einem neuen Master des renommierten Producers Steven Wilson (Porcupine Tree), und erstmals die vollständige Aufnahme eines Konzerts vom März 1994 in Paris, die für die "Deluxe Edition" um neun vorher unveröffentlichte Tracks erweitert wurde. Außerdem an Bord: der Originalmix des Albums von Producer Dave Meegan und das hochauflösende 96/24-Audio im Steve-Wilson-Remix (Stereo und 5.1); dazu die Promovideos für die dazugehörigen Singles und eine Dokumentation über das Album, die Konzert-Footage und Interviews mit der Band präsentiert. "Brave (Deluxe Edition)" gibt’s jetzt überall, zum Beispiel bei Amazon.

Die Lochis: Lava (Digitale Single)

Ihr zweites Album wird "#Whatislife" heißen, die neue Single ist die einwandfreie und logische Fortsetzung vom Debüt "#Zwilling" und damit ein weiterer Schritt in Richtung Erwachsen-Werden: "Dieser Beat ist ein Monster, ballert mies wie ein Panzer", eine Choruszeile aus dem Song, beschreibt bestens, was dieses Lied auszeichnet: Fette Beats und zeitgenössische Texte! Mit "Lava" legen Die Lochis einen makellosen Start ins Jahr 2018 hin und machen neugierig auf mehr – ab heute downloadbar, beispielsweise bei Amazon und iTunes.

Left Boy: Sweet Goodbye (Digitale Single)

Ferdinand Sarnitz stammt aus Österreich und veröffentlicht im April sein zweites Album! Keine aufregende Neuigkeit? Doch – Ferdinand Sarnitz, mit 18 nach New York gezogen, ist nämlich Left Boy, und dessen englischsprachige Songs zwischen Rap, Pop, Rock und elektronischer Dance Musik sorgen schon seit dem ersten Mixtape "The Second Coming" immer wieder für reichlich Wirbel in der Musikwelt. Bevor Anfang April sein neues Album kommt, erscheint heute die zweite Vorab-Single "Sweet Goodbye" als digitaler Download, zum Beispiel via Amazon und iTunes.

Memoriam: Nothing Remains (Digitale Single)

Gegründet 2016 von Karl Willetts, Sänger der britischen Death-Metal-Band Bolt Thrower – im Gedenken und als Tribut an deren verstorbenen Drummer Martin Kearns –, veröffentlichen sie im März ihr Debütalbum. Das Magazin Deaf Forever hat schon mal reingehört: "Memoriam gelingt auf 'The Silent Vigil' der perfekte Verbindungsschritt zwischen Tradition und Eigenständigkeit. Ein wuchtiges und basisches Album." Und der Metal Hammer sekundiert: "Cooles Album… Langsame Emanzipation vom Bolt-Sound!" Heute gibt’s zur Einstimmung den Track "Nothing Remains" als Download-Single, zum Beispiel bei Amazon und iTunes.