19.02.2020

Gold in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Die Erfolgsgeschichte um LUM!X und sein "Monster"

News-Titelbild - Gold in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Die Erfolgsgeschichte um LUM!X und sein "Monster"

Wenn es einen Track gibt, der sich in den letzten Monaten fest als Ohrwurm etabliert hat, dann „Monster“ von LUM!X. Bisher über 62 Millionen Mal wurde der Song auf Spotify gestreamt und auch das Video feiert auf YouTube Erfolge. Kein Wunder also, dass der erst 17-Jährige österreichische DJ- und Produzent LUM!X mittlerweile Goldstatus in Deutschland erreicht hat. Für LUM!X ein unbeschreibliches Gefühl: „Ganz glauben kann ich es immer noch nicht. Als jüngster Österreicher dem diese Ehre jemals zu Teil geworden ist, flashed es mich noch mehr. Danke an dieser Stelle auch an Gabry Ponte, der an mich geglaubt hat und mich aus dem Nichts rekrutiert hat.“

Doch wer ist dieser LUM!X eigentlich? LUM!X heißt gebürtig Luca Michlmayer. Zu seinem Künstlernamen kam er bei einem gemeinsamen Brainstorming mit seiner Schwester. LUM!X setzt sich aus den Anfangsbuchstaben seines Vor- und Nachnamens zusammen. „Wir haben noch ein X hinten angefügt. Somit habe ich nicht nur einen persönlichen Bezug sondern auch noch das Wort ‚Mix‘ drin, was super zum DJ Thema passt.“ 

Wie viele andere Künstler lebt und liebt LUM!X schon immer die Musik: „In meiner Familie wurde immer schon viel Musik gehört und mir wurden auch schon von klein auf neue CDs und Musikkassetten geschenkt. Als ich dann 11 Jahre alt war, kam ich das erste Mal in Kontakt mit elektronischer Musik und installierte sofort eine DJ Software und ein Musikprogramm. Mit 13 Jahren begann ich dann täglich Musik zu produzieren und bemerkte schnell meine Leidenschaft dafür.“ Damals entwickelte sich auch der Traum einmal über Spinnin‘ Records eigene Musik zu veröffentlichen. Diesen Traum hat er sich mittlerweile erfüllt, dazu Goldauszeichnungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie eine immer größer werdende Fanbase.

Aktuell hat LUM!X seine neueste Single „The Passenger (LaLaLa)“ mit Gabry Ponte, dem italienischen DJ und Producer, der als Mitglied der legendären italienischen Dance-Gruppe Eiffel 65 und ihren #1-Hit „Blue (Da Ba Dee)“ bekannt wurde, veröffentlicht. Der Song hat einen optimistischen Vibe, der wohl am besten im Refrain des Tracks zum Ausdruck kommt – eine Singalong-Gesangslinie, die wie dafür gemacht scheint, jede Crowd in Wallung zu bringen, nicht zuletzt dank Iggy Pops Zustimmung, diesen aufregenden neuen Tune offiziell zu veröffentlichen.

LUM!X selbst beschreibt seine Musik als „sehr energiegeladen und basslastig aber auch melodisch und einprägsam. Ich versuche durch Vocal Chops und harmonische Instrumente viel Leben und Power reinzubringen. Sei es Monster oder jetzt auch 'The Passenger' oder eines meiner älteren Werke, alle gehen nach vorne, haben viele Details und Punch.“

LUM!X ist drauf und dran, einer von Europas gefragtesten Dance-Music-Producern und Österreichs bedeutendsten musikalischen Exporte der letzten Jahre zu werden.