05.03.2020

"Havin My Way", sagt Lil Skies in seinem neuen Song feat. Lil Durk – und sprengt im Video die Fesseln

News-Titelbild - "Havin My Way", sagt Lil Skies in seinem neuen Song feat. Lil Durk – und sprengt im Video die Fesseln

Lil Skies meldet sich mit seiner ersten Veröffentlichung des Jahres 2020 zurück und stellt klar: er wird die Dinge weiterhin nach seinen Vorstellungen regeln. "Havin My Way" lautet der Titel des Songs, für den sich der 21-Jährige aus Pennsylvania mit dem Kollegen Lil Durk aus Chicago zusammengetan hat.

Über einen hypnotischen Beat mit melodischen Lauten-Klängen flexen die beiden MCs und wählen dabei unmissverständliche Worte: "I'ma go flex on a bitch, go stunt on a bitch / I'm sorry I'm havin' my way / You ain't even with my team, you ain't with my gang / Lil' nigga, get the fuck out of my face", rappt Lil Skies, und Lil Durk berichtet: "Can't get a job with a tat on my face / Niggas ain't real and I can't relate / I bring my gun when I go on dates / Order my money when I get it from Chase". Sehenswert ist auch das offizielle Musikvideo, in dem Skies und Durk als lebende Marionetten vor einer wilden Crowd performen, die jedoch bei genauerem Hinsehen ebenfalls sehr unfrei ist. Am Ende sprengen die MCs ihre Fesseln und entkommen ihrem Unterdrücker, der im Hintergrund unsichtbar die Fäden zieht. 

Vergangenes veröffentlichte Lil Skies sein Debütalbum "Shelby", das aus dem Stand Platz 5 der US-Charts erreichte und auch international diverse Top-Platzierungen einfuhr. Als Gäste wirken unter anderem Gucci Mane, Gunna und Landon Cube mit. Neben der US-Platin-ausgezeichneten Single "i" hielt das Album dreizehn weitere Tracks bereit, die eine Phase des Wandels für Lil Skies dokumentieren. Wie bei der sprichwörtlichen Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling hat der Rapper darauf den vollen Umfang seines Sounds erfasst, seine Flows geschärft, die Melodien vergrößert und liefert mit jeder Hook eine wahrhaftige Aussage ab. Dies setzt er nun mit "Havin My Way" fort.