08.09.2020

In seiner neuen Single "Meghna" verarbeitet Feder einen indischen 90er-Kultsong

News-Titelbild - In seiner neuen Single "Meghna" verarbeitet Feder einen indischen 90er-Kultsong

Für seinen neuen Song "Meghna" reist Feder klanglich in indische Gefilde: Der französische DJ und Producer hat sich "Ae Ajanabi" angenommen, ein Kultsong des Oscar- und Grammy-ausgezeichneten Komponisten A.R.Rahman aus den 90er-Jahren. Die groovigen Rhythmen und Instrumentierungen des Songs haben Feder seit geraumer Zeit fasziniert, wie er im Posting unten kommentiert: "This one has been made years ago but i love it too much to keep it for myself."

Feder entdeckte "Ae Ajanabi" ursprünglich durch einen Remix und mochte die ursprüngliche Komposition sofort. Er verspürte das dringende Bedürfnis, eine eigene Version des Songs zu kreieren. Das Ergebnis, "Meghna", ist von viel Nostalgie, einem warmen, satten Electro-Beat und jener gefühlvollen, eindringlichen Melodie durchzogen, die auch das Original so faszinierend für Feder machte. 

Der Songtitel "Meghna" bezieht sich übrigens auf die Hauptrolle des Films "Dil Se" von Mani Ratnam (1998), von dessen Soundtrack "Ae Ajanabi" ursprünglich stammt. Der Song wurde von Gulzar geschrieben und von Udit Narayan und Mahalaxmi Iyer gesungen.