23.11.2021

Für Tage, an denen der Alltag uns überwältigt: HONNE feat. Khalid und ihr Video zu "Three Strikes"

News-Titelbild - Für Tage, an denen der Alltag uns überwältigt: HONNE feat. Khalid und ihr Video zu "Three Strikes"

HONNE haben ein Musikvideo zu ihrer Kollaboration "THREE STRIKES" mit Khalid veröffentlicht, einem Highlight-Track ihres neuen Albums "Let's Just Say The World Ended A Week From Now, What Would You Do?", das Ende Oktober erschien. Über eine schwülstige, nachtschwangere Produktion singen HONNE und Khalid davon, wie es anfühlt, sich manchmal von der Welt überfordert und zugleich einsam zu fühlen: "The summer's gotten darker than the last / But it's fucked being sad / When you're in it man, life hits you fast / But I'm learning how to deal with the weight of the world on your lap", singt Khalid, und Andy Clutterbuck stellt fest: "Stuck in my room, I feel safe on my own / And uncomfortable at the same time / They say that the pain comes and goes / And so once it explodes / You'd better hold on to the love that you know".

Und genau das tun sie im Video, das unterschiedliche intime menschliche Momente einfängt, in denen viel Melancholie und Einsamkeit mitschwingt. Das Video beginnt mit den Andy und James von HONNE, die den Track auf dem Wohnzimmerboden liegend spielen, und wechselt dann zwischen düsteren, filmischen Porträts verschiedener Protagonisten, die alle etwas durchmachen: von einer Hebamme, die ihre Schicht antritt, über einen Amateurboxer, der sich Notizen von seinem Trainer macht, bis hin zu einem Schulmädchen, das zwischen den Unterrichtsstunden Luft holt. Regie führte Greg Davenport (JP Cooper, Rag'n'Bone Man).

"Let's Just Say The World Ended A Week From Now, What Would You Do?" fängt HONNE in voller Blüte ein – als Songwriter, Produzenten und Kollabo-Partner. Das Projekt ist der Beginn einer neuen Ära ihrer Musik: "In der Vergangenheit haben wir uns selbst limitiert", sagen sie. "Wenn wir an einem neuen Song gearbeitet haben und das Ganze eine wirklich spannende Richtung nahm, haben wir uns zurückgenommen und gefragt: 'Können wir das wirklich bringen?'. Jetzt haben wir uns von diesen strikten Grenzen im Kopf verabschiedet und einfach genau das gemacht, was wir wollten."

Dieses Gefühl der absoluten Freiheit zeigt sich auch an einer ungewöhnlichen Feature-Kombination: Neben Khalid singen außerdem Griff, NIKI, Pink Sweat$ & Sofía Valdés auf Songs des Albums mit, dessen Songs sie u.a. mit Sam Smith und MNEK schrieben. HONNE überzeugen nicht nur mit ihrem musikalischen Können, sondern auch mit einem einzigartig schimmernden Pop-Gefühl und intelligentem Songwriting.