24.11.2021

Punch Brothers erzählen die Geschichte von "Orphan Annie"

News-Titelbild - Punch Brothers erzählen die Geschichte von "Orphan Annie"

Punch Brothers haben den dritten Vorboten ihres kommenden Albums "Hell on Church Street" veröffentlicht, das am 14. Januar 2022 erscheint. "Orphan Annie" ist ein wunderbar warmer und soulvoller Bluegrass-Track, auf dem Chris Thiles Stimme und Mandoline über die Instrumentalbegleitung seiner Kollegen – Gitarrist Chris Eldridge, Bassist Paul Kowert, Banjospieler Noam Pikelny und Fiddler Gabe Witcher – voll zum Tragen kommt. Unten kann man den Track hören, ebenso wie die vorab veröffentlichten "Church Street Blues" und "Any Old Time".

"Hell on Church Street" folgt auf das Album "All Ashore" der US-amerikanischen Band, das 2018 erschien und 2019 einen Grammy in der Kategorie "Best Folk" gewann. Aufgenommen in einer Zeit großer Unsicherheit im November 2020, ist "Hell on Church Street" sowohl als für sich stehendes Werk als auch als Geschenk an den an Tony Rice gedacht, der Weihnachten letzten Jahres 69-jährig verstarb.

Die Punch Brothers sagen über Tony Rice und "Church Street Blues": "Keine Platte (oder kein Musiker) hat einen größeren Einfluss auf uns gehabt, und wir fühlten uns veranlasst, sie in ihrer Gesamtheit zu covern, mit dem Ziel, uns mit ihr in demselben, von Respekt getragenen Abenteuergeist zu nähern, den Tony in jeden seiner Songs einbrachte."