20.01.2022

Mit ihrer großartigen Kollaboration setzen Griff und Sigrid unser "Head On Fire"

News-Titelbild - Mit ihrer großartigen Kollaboration setzen Griff und Sigrid unser "Head On Fire"

Wer in den letzten Wochen die Socials von Griff und Sigrid verfolgte, konnte Zeuge einer wunderbaren Freundschaft werden, die sich zwischen zwei der höchstgehandelten Musikerinnen unserer Zeit entsponnen hat – und die nun ihren vorläufigen Höhepunkt in einer gemeinsamen Single findet. "Head On Fire" nennt sich der Track, der gestern Abend bei BBC Radio 1 Premiere als "Hottest New Record" feierte. Und das zu Recht, denn "Head On Fire" ist eine großartige Hymne, in der Griff und Sigrid sich gegenseitig empowern und damit stellvertretend für die neue Riege von Künstlerinnen stehen, die gegenseitigen Support über Konkurrenz stellen.

Unten gibt es das offizielle Musikvideo zu sehen, in dem die beiden zusammen eine unbeschwerte Zeit haben, u.a. indem sie ein leeres Theater herumtollen, wo sie sich Choreografien ausdenken, aufreizende Kostüme überstreifen und mit Schaufensterpuppen tanzen, bevor sie den verlassenen Veranstaltungsort buchstäblich in Brand setzen (und dann zum Glück mit Feuerlöschern Schlimmeres verhindern). "I think I'm losing my mind/ Over him, over you, every night/ Both hands holding onto the wire/ Impossible fight/ Over him, without you, every night/ Sitting here with my head on fire", heißt es dazu im Refrain des Songs. Regie beim Video führte CC Wade.

Man sollte es kaum glauben, aber die Pandemie hatte auch ihre guten Seiten. Denn ohne die weitgehende Verlagerung des Lebens in die Online-Sphäre hätte sich die Freundschaft zwischen Griff und Sigrid wohl nie so schnell und intensiv entwickelt. Das erste Kennenlernen der beiden passierte allerdings tatsächlich ganz "old school" in der nichtdigitalen Welt, wie Sigrid berichtet: "Griff und ich haben uns bei der Show von Reuben Selby auf der Fashion Week in London kennengelernt, während wir uns eine Pizza teilten, haha. Eine Weile später sind wir dann zusammen ins Studio gegangen, wo wir zunächst einmal einen Tag damit verbrachten, uns über das Leben zu unterhalten. Anschließend haben wir uns daran gemacht, 'Head On Fire‘ zu schreiben. Der Song handelt von dem Gefühl, wenn du jemanden kennenlernst und deine Welt komplett Kopf steht. Du kannst dich auf nichts anderes mehr konzentrieren als diese Person. Sarah ist einfach wunderbar und es hat so viel Spaß gemacht, mit ihr zu arbeiten."

Die leidenschaftlichen Fans der beiden Musikerinnen spekulierten in der Vergangenheit bereits eifrig über ein Duett der beiden – nicht von ungefähr, wie Griff erklärt: "Ich habe unglaublich zu Sigrid aufgeschaut, weil sie in so jungen Jahren den Durchbruch mit kraftvoller, glaubwürdiger Popmusik geschafft hat. Deshalb habe ich mich riesig gefreut, als ich erfuhr, dass sie etwas schreiben möchte. Wir haben abgehangen und 'Head On Fire' gemacht, einen absoluten Feelgood-Song. Ich freue mich darauf, dass die Welt uns endlich gemeinsam auf einem Track hören kann."

Derzeit arbeitet Griff an weiterem neuem Material für 2022, dazu bereitet sie ihre kommende Welttournee vor (auch Deutschland steht im März auf dem Reiseplan) und wird Dua Lipa im Mai bei den EU-Dates ihrer "Future Nostalgia"-Tour supporten.