21.01.2022

Aliens als Party-Crasher! Im Video zu "Castle" geht es nicht mit rechten Dingen zu

News-Titelbild - Aliens als Party-Crasher! Im Video zu "Castle" geht es nicht mit rechten Dingen zu

Die Neujahrsvorsätze von Alle Farben für das Jahr 2022 waren denkbar simpel: einfach genau so weitermachen. Schließlich hat er das Jahr 2021 mit einer wahren Serie an Highlights beendet: Seine Warner-Music-Debütsingle „Alright (feat. KIDDO)" erreichte Platz 1 der deutschen Airplay-Charts und Platz 11 bei Shazam in Deutschland und Österreich – sein insgesamt fünfter #1-Hit in Deutschland. Es folgten ein offizieller Remix für Ed Sheerans Single „Overpass Graffiti", eine Nominierung als „Bester Dance-Act" bei Deutschlands größtem Radiopreis „1LIVE Krone" und zum krönenden Abschluss war Alle Farben der offizielle DJ beim großen Silvester-Event „Celebrate at the Gate" am Brandenburger Tor.

Nun legt der deutsche Superstar-Producer/DJ seine erste Single des neuen Jahres vor, "Castle", eine Kollaboration mit dem französischen Hit-Producer/DJ HUGEL und dem Berliner Brüder-Duo FAST BOY im Gesang. Klanglich ist es eine idealtypische „das Beste aus beiden Welten“-Situation, wie Alle Farben erklärt: „Obwohl wir beide elektronische Musik machen, unterscheiden wir uns als Künstler jedoch sehr. In ‚Castle‘ konnten wir unsere jeweiligen Stile sehr gut vereinen. Ich wollte schon sehr lange einen Song zusammen mit HUGEL releasen, und als wir endlich eines Tages zusammen im Studio in Frankfurt saßen und uns das Demo von FAST BOY angehört haben, wussten wir beide: ‚Das ist genau das Richtige!‘“

Getragen von gewaltigen Basslines, clubbigen Beats und den gefühlvollen Texten von FAST BOY, handelt „Castle" von dem gescheiterten Versuch, eine sichere Heimstatt für zwei Herzen zu errichten: „This could all be ours / A world that we design / But nothing really matters / If I can’t say you’re mine". Was für zwei Liebende der perfekte Schutzraum gewesen wäre, fühlt sich für den Zurückgelassenen nur noch wie ein Gefängnis an: „You know I get lonely / With memories at night / We're 2 worlds apart but / You're always on my mind.”

Das offizielle Musikvideo zu „Castle“ setzt dort an, wo das letzte Video zu „Alright" von Alle Farben aufgehört hat. Wir erinnern uns: eine Luxus-Villa auf Mallorca, eine wilde Party und eine Alien-Gang, die ein mysteriöses Gerät aus dem Kühlschrank entnimmt und darauf den roten Knopf betätigt. Nun sehen wir Alle Farben, wie er auf dem Rasen im Garten aus einem tiefen Schlaf oder womöglich sogar einer Hypnose aufwacht. Langsam zu sich kommend, schaut er sich um und stellt fest: die ganze Szenerie ist wie eingefroren, Menschen wie auch Gegenstände, die überall in der Luft stehen. Und was hat es mit den drei UFOs auf sich, die am Himmel schweben? Zu seiner Erleichterung erblickt Alle Farben HUGEL, der ebenfalls schlafend/bewusstlos auf dem Rasen liegt. Nachdem er ihn geweckt hat, schlendern sie durch die luxuriöse Villa und bestaunen mit großen Augen das erstarrte Geschehen. Es wird wohl das Beste sein, das Anwesen zu verlassen, beschließen sie – nicht ahnend, dass sie einen blinden Passagier an Bord haben...

Wie Alle Farben verrät, gibt es für das Musikvideo ein überraschendes Vorbild: „Die Idee war es, ein Remake von Robbie Williams‘ ‚Come Undone‘ zu machen. Wir haben sogar versucht, im selben Haus wie Robbie zu drehen. Aufgrund von Covid und der einhergehenden Reiseproblematik war dies leider nicht möglich. Aber wir haben eine wunderschöne Alternative gefunden.“