19.04.2022

Lizzo ist zurück… war aber auch "About Damn Time"

Lizzo Picture Bild

"This is, like, the biggest week of all time" – mit diesen Worten ordnete Lizzo bei einem Besuch in der TODAY Show die vergangene Woche in ihre bisherige Karriere ein. Was etwas heißen will, wenn man auf die spektakulären letzten Jahre im Leben des dreifach Grammy-ausgezeichneten Multiplatin-Superstars blickt. Doch Lizzo hat gute Gründe für diese Einschätzung, denn letzte Woche standen gleich drei denkwürdige Ereignisse für sie im Kalender.

Beginnen wir mit dem ersten: Freitag ist mit "About Damn Time" die erste neue Single von Lizzo seit dem international Gold-ausgezeichneten "Rumors (Feat. Cardi B)" im vergangenen Jahr erschienen. Der selbstbewusste, empowernde Track wird von einem offiziellen Musikvideo begleitet, in dem Lizzo von der schüchternen Schülerin zum glamourösen Popstar und der Schulflur zur Disco wird. Weiter unten gibt’s den Clip zu sehen.

Mit der neuen Single kündigt Lizzo zugleich die Veröffentlichung ihres neuen Albums "Special" an, das am 15. Juli erscheint. In der Sendung von James Corden überraschte sie das Publikum jüngst bereits mit einer exklusiven ersten Hörprobe der funky neuen Single, gefolgt von einer fröhlichen Runde "80s v Today Dance Bop Riff-Off". "Three fricking years baby I’ve been working on this album", berichtete Lizzo in der Sendung, und fügte an: "I feel amazing". Und dazu hat Lizzo tatsächlich allen Grund – nicht zuletzt, weil sie am Samstag erneut bei "Saturday Night Live" zu sehen war. Diesmal allerdings nicht nur als musikalischer Gast, sondern gleich als Host der gesamten Sendung.

Und als wäre all das nicht schon genug für eine Woche, ist Lizzo nun auch unter die Modeunternehmerinnen gegangen und hat am Dienstag in Kooperation mit Fabletics die erste Kollektion ihrer revolutionären neuen Shapewear-Marke YITTY gelauncht. Benannt nach ihrem Spitznamen als Kind und basierend auf den Prinzipien von Selbstliebe, einem kompromisslosen Glauben an die eigenen Fähigkeiten und der bequemen Tragbarkeit von Alltagskleidung, richtet sich die Mode an Trägerinnen aller Größen und zeigt damit in der Branche neue Wege auf: Shapewear, die dem Bodyshaming den Kampf ansagt und stattdessen lieber ein Lächeln hervorruft, designt für alle Körpertypen von Größe 6X bis XS. Alle weiteren Infos gibt es unter yitty.fabletics.com/splash.