19.04.2022

Teddy Swims entführt uns in seinem neuen Video in die Siebziger

News-Titelbild - Teddy Swims entführt uns in seinem neuen Video in die Siebziger

Lust auf eine kleine Zeitreise? Im Video zu seiner neuen Single "dose" nimmt Jaten Dimsdale alias Teddy Swims uns mit in die Siebziger: Mit einem Drink in der Hand chillt der genrebrechende Crooner aus Atlanta in einem stilvollen eingerichteten Vintage-Zimmer – doch dann wird der Raum um ihn herum Stück für Stück auseinandergenommen. Das Video ist eine Metapher für eine süchtig machende Liebe, denn genau darum geht es in dem Track. "Love how you kiss every tattoo on my face", singt Teddy Swims zu einem energievollen Bass und groovenden Percussions. "Yeah, it's the time and place, to do what the doctor said." Und dann stellt sich heraus, dass Swims ernsthaft Liebeskummer hat: "By morning, what I need, the perks of being a fiend, is that I get to take a dose of you again."

Die sanfte Hymne mit dem warmen Vintage-Vibe unterstreicht einmal mehr Swims gesangliche Fähigkeiten. Sie erlaubt ihm, mühelos die ganze Bandbreite seiner Stimme zu erkunden, während er eine Romanze beschreibt, die seinen "Menschenverstand gestohlen hat". "Ich bin so aufgeregt, diesen Song zu veröffentlichen“, sagt der Soulsänger über "dose". "Als er geschrieben wurde, wusste ich sofort, dass es einer dieser Songs ist, die einem nie wieder aus dem Kopf gehen werden. Es gibt nichts besseres auf der Welt als hochwertiges Songwriting, bei dem weniger mehr ist. Diese Momente, in denen eine Stimme von nichts weiter getragen wird als von einen Bass!"

Die mitreißende Single folgt auf Swims im Januar veröffentlichte EP "Tough Love", die er derzeit im Rahmen seiner "Tough Love World Tour" promotet. Aktuell ist er noch in Nordamerika unterwegs, im Mai kommt er dann für zwei Shows nach Deutschland: Am 18. Mai spielt er in Hamburg, am 21. Mai in Köln.