21.09.2022

Die legendäre 20-Show-Residency in San Francisco: "Live at the Fillmore (1997)" erscheint am 25. November

Schon heute gibt es die Single "Listen To Her Heart" samt neuem Video mit bisher unveröffentlichtem Filmmaterial aus dem Archiv der 2017 verstorbenen Ikone.

News-Titelbild - Die legendäre 20-Show-Residency in San Francisco: "Live at the Fillmore (1997)" erscheint am 25. November

Es ist das Dokument einer einzigarten Konzertreihe – und zudem die erste Veröffentlichung eines Livealbums von Tom Petty & The Heartbreakers seit 13 Jahren. Dementsprechend sehnsüchtig erwarten die Fans der 2017 verstorbenen Ikone die heutige Ankündigung von „Live at the Fillmore (1997)“, das am 25. November über Warner Records veröffentlicht wird. Die Sammlung erscheint in unterschiedlichen Formaten (siehe unten) und kann ab sofort vorbestellt werden. Schon heute gibt es den Track „Listen To Her Heart“ in Begleitung eines Videos, bei dem Peter Sluszka Regie führte. 

Vor Beginn der Reihe aus 20 Konzerte im Fillmore erläuterte Tom Petty seine Pläne in einem Interview mit dem San Francisco Chronicle: „Wir sind Musiker und wir wollen spielen. Wir haben in den letzten fünf Jahren so viele Alben gemacht, dass es jetzt das Beste für uns ist, einfach da rauszugehen und zu spielen. Die nächsten Pläne werden sich daraus ganz von selbst ergeben. Welche auch immer es sein mögen.“

Die Shows im Fillmore gehören zu den unbeschwertesten, wahrhaftigsten, inspirierendsten und produktivsten Erfahrungen in der ruhmreichen Karriere der Band und waren durch eine besondere Verbindung zu den anwesenden Fans geprägt. Das Album enthält mehr Coversongs als Originale, was seinen Grund hat, denn Petty huldigte bei den Konzerten jenen Künstlern und Songs, die seine Liebe zur Musik in jungen Jahren prägten – lange bevor er selbst ein legendärer Songwriter und Performer werden sollte. Zu den Highlights gehören Bob Dylans „Knockin’ On Heaven’s Door“, J.J. Cales „Crazy Mama“, „Time is On My Side“ von den Rolling Stones und weitere Songs von The Kinks, Everly Brothers, Bill Withers, The Byrds, Chuck Berry und Booker T. & the M.G.'s. Die Sammlung hält zudem besondere Performances mit The-Byrds-Frontmann Roger McGuinn und der Blues-Legende John Lee Hooker bereit. Zu den weiteren Highlights zählen ausgedehnte Versionen der TP&TH-Songs „Mary Jane's Last Dance“ und „It's Good To Be King”.

„1997 einen ganzen Monat lang im Fillmore zu spielen – das war eine meiner schönsten Erfahrungen als Musiker in meinem ganzen Leben“, gerät Mike Campbell, Gitarrist der Heartbreakers, noch heute ins Schwärmen. „Die Band war heiß und wir änderten die Setlist jeden Abend. Der Raum und das Publikum waren geradezu spirituell aufgeladen... UND... wir durften mit einigen großartigen Gästen spielen. Ich werde immer mit Freude und Inspiration an diese Abende zurückdenken.“

Das Fillmore war eine Art musikalische Forschungsstätte für die Band. Die packenden, allesamt ausverkauften Auftritte waren ein solcher Erfolg, dass die Heartbreakers sogar den Spitznamen „Fillmore House Band“ erhielten. Bei der letzten Show sagte Petty beim Betreten der Bühne: „Wir haben alle das Gefühl, dass dies der Höhepunkt unserer gemeinsamen Zeit als Band sein könnte... Es wird schwer sein, uns heute Abend von dieser Bühne zu bekommen.“

Das Album erscheint u.a. in einer 3-LP-Version, die dem Ablauf eines der Konzerte nachempfunden ist, sowie als umfassendes Boxset mit 58 Songs und 14 humorvollen Spoken-Word-Tracks, in denen die besondere Verbindung deutlich wird, die Petty auf der Bühne zu seiner Band und den Fans hatte. Die Shows wurden während der letzten sechs Abende der historischen Residency der Band aufgezeichnet. Die Compilation wurde von den Produzenten Ryan Ulyate und Mike Campbell und den ausführenden Produzenten Benmont Tench, Adria Petty, Annakim Petty und Dana Petty mit viel Sorgfalt kuratiert. Joel Selvins Linernotes gibt es hier zu lesen.

Die Albumankündigung fand heute zusammen mit der Song-Premiere exklusiv im Tom Petty Radio (Kanal 31) auf SiriusXM statt, begleitet von exklusiven Interviews mit den Heartbreakers Mike Campbell, Benmont Tench, Steve Ferrone und Scott Thurston.

Mood Shot - TPHB_FM_6LP_3D Product Shot