17.01.2020

Das erste Mal, dass Iggy Pop seine Freigabe erteilte: Lum!x legt Rework von "Passenger" vor

News-Titelbild - Das erste Mal, dass Iggy Pop seine Freigabe erteilte: Lum!x legt Rework von "Passenger" vor

Mit seiner letzten Single "Monster" zeigte der 17-Jährige österreichische DJ/Producer-Shootingstar LUM!X!, was in ihm steckt. Das beeindruckte anscheinend sogar Punk-Ikone Iggy Pop, denn erstmals überhaupt gab er persönlich grünes Licht, dass sein Klassiker-Song "Passenger" (1977) ein offizielles Rework erhält. Durch wen? Na klar: LUM!X! Mit dabei ist erneut DJ/Producer-Kollege Gabry Ponte (u.a. Eiffel 65), außerdem MOKABY & D.T.E. 

In "The Passenger (LaLaLa)“ erweitern die Producer die charakteristische Melodie um druckvolle Future-Bounce-Bässe, einen unbeschwerten Beat und göttlich gute Drops. Das Ergebnis ist eine eigene, mitreißende Version des berühmten Songs. Der Track beginnt mit satten Gesangsmelodien, bevor sich eine erhabene Bassline, hypnotische Beats, eindringliche Synthie-Akkorde und verschlungene Soundeffekten Bahn brechen. Unten seht ihr das Lyric Video

"Nach dem Erfolg von ‚Monster’ arbeitete ich hart daran, den nächsten Ohrwurm zu machen – wir kombinierten viele Stile und hier ist The Passenger!", kommentiert LUM!X. Gabry Ponte sagt: "Sofort als ich das Demo von MOKABY & D.T.E zum ersten Mal hörte, liebte ich es! Zwei Tage dauerte es im Studio– und dann war es im Kasten. Ich liebe es, wenn die Dinge so spontan entstehen!". Und MOKABY & D.T.E schildern zur Entstehung: "Eines Abends kamen wir von einem Gig zurück und entschieden uns, zu chillen und ein paar Folgen ‚Sons of Anarchy’ zu schauen. In einer der Episoden lief ein Teil von Iggy Pops ‚The Passenger’ als Hintergrundmusik Wir mochten die Melodie, daher checkten wir den kompletten Song aus und konnten ihn dann nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Die Melodie hatte sich dort festgesetzt. Einfach aus Spaß begannen wir, einige Ideen zu dem Song zu entwickeln. Wir waren so hingerissen, dass die Idee geboren war, den Song tatsächlich zu produzieren."