26.02.2021

Album des Jahres?! "100 PRO" ist da

News-Titelbild - Album des Jahres?! "100 PRO" ist da

"Video des Jahres?!", fragte Bausa vor wenigen Tagen. "Album des Jahres?!", fragen wir heute – und meinen "100 PRO", das neue Album von Bausa. Es enthält 12 Songs, darunter die zuvor veröffentlichten Singles "Selfmade Babylon“ feat. Bozza, "2012“ mit Juju, "Centre Court" mit Rin und Ufo361 und "Madonna" mit Apache 207, außerdem die Bonus-EP "Sommer 21". Zur Albumveröffentlichung gibt es die Single "Weisst wie es ist" mit Sido, zu hören unten. 

"Weisst wie es ist" ist ein Song, der dazu ermutigt, auch in schwächeren Momenten an sich zu glauben. Momenten, in denen der Erfolg weit weg scheint und man manchmal morgens aufsteht und sich fragt: „"Wofür mach ich den Scheiß eigentlich?!’ / Du weißt, wie das ist / Ich muss einfach weitermachen, weil ich weiß: irgendwann steigert es sich“, rappt Bausa, für den sich das Durchhalten gelohnt hat: „Damals Dreck an meiner Hand, heute fetter Ring“. Dass eiserne Prinzipien dabei zu den wichtigsten Werkzeugen gehören, macht Sido in seinen Zeilen deutlich: „Damals hatt’ ich nur ‘nen Teller Reis auf dem Tisch / Weil ich renne wegen Bullen dieser Schweiß im Gesicht / ‚Paul Würdig hat geschwiegen’, steht in seinem Bericht / Loyalität bedeutet alles, doch was heißt das für dich?“, berichtet die Berliner Rap-Legende über eine Melodie, die sich auch in einem Mafia-Epos bestens machen würde, passend zu seinen Zeilen über bedingungslose Loyalität.

"100 PRO steht für die Bedingungs- und Kompromisslosigkeit, mit der ich generell an meine Musik, vor allem aber an dieses Album gegangen bin. Mit 100 Prozent Hingabe und Liebe zum Detail“, kommentiert Bausa. "Ich wollte ein – für meine Verhältnisse – sehr Hip-Hop- und Rap-lastiges Album machen. Daher war es mir wichtig, viele straighte Rap-Parts einzubauen, viel zu erzählen, aber gleichzeitig abwechslungsreich und musikalisch zu bleiben.“ Mit Blick auf das Album-Cover sagt er: „Durch den großen Hip-Hop-Bezug hat es sich angeboten, das Thema Graffiti mit einfließen zu lassen, da es in meinem Leben seit meiner frühen Jugend eine große Rolle gespielt hat. Und, wie man sieht, immer noch tut."

Die modernen, mal atmosphärisch-schwebenden, mal hart knallenden Soundbilder von "100 PRO" wurden unter anderem von Stickle, The Cratez, Berky, Sonus030, Miksu / Macloud und Bausa selbst erschaffen. Da Bausa in zurückliegenden Monaten so kreativ war, dass er „mit drei kompletten Alben aus dem Lockdown“ kommt, wie er im Track "Paradox“ sagt, gibt es am Ende noch überraschenden Nachschlag in Form der EP "Sommer 21". Sie enthält vier Tracks, darunter die Kollaboration "Tanzen" mit Ivana Santacruz. Eine Zeile daraus bringt auf den Punkt, wonach einem nach dem Hören dieses Albums ganz besonders ist: "Es wird Zeit, dass wir endlich wieder tanzen gehen“. Nach einem langen Lockdown-Winter bringt "100 PRO" pünktlich zum nahenden Frühling den Lebenshunger zurück.