26.06.2020

In "Streetfighter" blickt Bruda nostalgisch und zugleich mahnend auf seine Jugend zurück 

News-Titelbild - In "Streetfighter" blickt Bruda nostalgisch und zugleich mahnend auf seine Jugend zurück

Hände hoch bzw. Hände vom Controller, wer keine Jugenderinnerungen an "Street Fighter" hat. Auch Brudas Teenagerjahre waren von dem Game geprägt. Er hat es inzwischen zum erfolgreichen DJ, Producer und Rapper gebracht, doch so mancher seiner alten Weggefährten ist auf dem Spiel und dem damit verbundenen Lebensstil hängengeblieben. 

Bruda hat daraus einen Song gemacht, der passend "Street Fighter" betitelt ist und deepe Gedanken in eine hypnotisierende Produktion kleidet. "Wieder spielst du Street Fighter mitten in der Nacht / Game over und es gibt keine Gewinner / Aber du probierst immer wieder, bis es klappt / Es ist traurig, oh, du bist das Blaulicht", rappt Bruda, und spiegelt seinen Gefährten mit deutlichen Worten: "Nichts im Griff, aber Zangief / Eigentlich bin ich korrekt und eigentlich bist du nicht schlecht / Aber im echten Leben gibt es kein Reset". 

"Ich habe nur nice Erinnerungen an das Spiel, das die Jugend meiner Generation mit am meisten geprägt. Leider sind aber auch viele, mit denen man gespielt, hat drauf hängengeblieben", kommentiert Bruda. "Wo gewonnen wird, wird dann leider auch verloren." Unten seht ihr das Musikvideo zum Song.

"Streetfighter" ist nach "Ja ja ist OK" und "Walou" der dritte Vorbote des kommenden Mini-Albums "BRUDA VOL. 1" von Bruda, das am 7. August erscheint. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

„STREET FIGHTER“ out now Foto: mo ohne insta Artwork: @visuals2society

A post shared by BRUDA (@choukri) on