21.05.2021

Neu am 21. Mai: Twenty Øne Piløts, Anne-Marie, Vance Joy, Maisie Peters und vieles mehr

News-Titelbild - Neu am 21. Mai: Twenty Øne Piløts, Anne-Marie, Vance Joy, Maisie Peters und vieles mehr

Neben einigen gestandenen Stars sind heute viele Newcomer mit neuer Musik vertreten:

Twenty Øne Piløts: Scaled And Icy (Album)

Wie so viele andere Künstler auch, hat das Duo aus Columbus, Ohio, unter Pandemie-Bedingungen neue Produktionswege für sich etabliert: Tyler Joseph schrieb und produzierte den größten Teil des neuen Albums in der Abgeschiedenheit seines Homestudios, während Josh Dun das Schlagzeug vom anderen Ende der USA einspielte. "Scaled And Icy" ist damit ein Produkt virtueller Sessions, die über große Entfernungen hinweg stattfanden, und begleitet Twenty Øne Piløts bei der Verarbeitung ihrer umgeworfenen Routinen und den vorherrschenden Emotionen des Jahres 2020 – Angst, Einsamkeit, Langeweile und Zweifel. Dabei erreichten die zwei trotz Verzichts auf Studio-Sessions eine neue Ebene der Selbstreflexion und überraschen mit einem noch fantasievolleren und mutigeren Songwriting. Heute frisch erschienen, gibt’s "Scaled And Icy" jetzt überall.

Anne-Marie × Niall Horan: Our Song (Single)

Ihr Debütalbum "Speak Your Mind" von 2018 wurde mehrfach mit Platin ausgezeichnet und verkaufte sich über vier Millionen mal (und war damit das meistverkaufte Debüt des Jahres in Großbritannien). Jetzt hat die gerade 30 gewordene Sängerin und Songschreiberin aus der englischen Grafschaft Essex den Nachfolger angekündigt: Am 23. Juli wird Anne-Marie ihren zweiten Longplayer "Therapy" veröffentlichen, eine Sammlung von Songs, die ihr herausragendes Schaffen, ihre bescheidene Art und ihre herzerfrischende Ehrlichkeit spiegeln – Eigenschaften, die nicht nur ihre internationale Karriere beflügelten, sondern sie auch zu einem kämpferischen Vorbild für die Generation Z machten. Zur Einstimmung ist ab sofort die Vorab-Single "Our Song" – eine leicht nostalgische Ballade im Duett mit dem irischen Singer-Songwriter und Ex-Mitglied von One Direction, Niall Horanüberall erhältlich.

Vance Joy: Missing Piece (Single)

Hier kommt die erste neue Musik des mehrfach mit Platin ausgezeichneten Singer-Songwriters seit über drei Jahren – und ein Song, der in der heutigen Episode der Kult-Ärzteserie "Grey’s Anatomy" bei ABC zu hören sein wird. Nachdem er kürzlich schon im gemeinsamen Song "You" mit Benny Blanco und Marshmello auftauchte, meldet sich der Australier heute mit seiner ersten eigenen neuen Single zurück. Es ist ein Song unserer Zeit: Er entstand während eines Covid-Lockdowns in einer virtuellen Session mit Joel Little (Taylor Swift, Khalid, Lorde) und wurde von Menschen auf der ganzen Welt inspiriert, die während der Pandemie von ihren Liebsten getrennt waren. Vance Joy erzählt: "'Missing Piece' ist ein Song darüber, von einem geliebten Menschen getrennt zu sein. Es kann hart sein, aber wenn das, was man hat, gut ist, weiß man, dass diese Trennungen nur Kleinkram sind. Beide bleiben in der Leitung." Ab sofort gibt’s "Missing Piece" überall.

Maisie Peters: Trying (Original Soundtrack) (Album)

Such für erfolgreiche Künstler gibt es immer wieder besonders aufregende Momente; für die junge Musikerin aus Brighton war es zuletzt dieser: "Die Anfrage, einen kompletten Soundtrack zu machen, war eine riesige Herausforderung, da ich so etwas nie zuvor gemacht hatte. Aber mein Interesse war sofort geweckt, also habe ich Ja gesagt." Gemeint ist die Musik zu der "Apple-Original"-Serie "Trying"; als sie bei einer Ortsbegehung während des Soundchecks vom Serienproduzenten Jim O’Hanlon gesichtet worden war, wurde Maisie Peters zu einem Cameo-Auftritt in der ersten Staffel eingeladen (sie performte ihren Track "Favourite Ex"). Daraufhin wurde sie erneut angefragt – diesmal, um den gesamten Soundtrack für die zweite Staffel zu schreiben. Mit ihren 20 Jahren ist sie damit eine der jüngsten Musiker*innen in der Geschichte, die einen Original-Soundtrack geschrieben und kuratiert haben. Das Ergebnis ist ab heute in voller Länge überall zu haben.

MAY-A: Swing Of Things (Single)

Das Magazin Variety nennt sie "glorious", und Billboard hat extra für sie den Genrebegriff "Chillwave Anthem" erfunden. Schon seit ihrem 12. Lebensjahr schreibt sie Musik, hat aber erst vor einem Jahr angefangen, eine Reihe von hinreißenden Songs zu veröffentlichen. In dieser Zeit hat die inzwischen 19-jährige Musikerin und visuelle Künstlerin aus Sydney mehrere Millionen Streams und über 250.000 YouTube-Abonnenten eingesammelt. Über ihre neue Single sagt MAY-A: "'Swing Of Things' handelt von der Sehnsucht, dass alles wieder normal werden soll, obwohl man doch weiß, dass es einem besser gehen wird als je zuvor, wenn man sich Zeit zum Heilen gibt. Es geht darum zu lernen, wie man das Leben wieder alleine leben kann, wenn jemand es verlassen hat. Manchmal muss man sich von einer Person trennen, damit beide getrennt besser wachsen können, und meistens ist dieser Prozess scheiße." "Swing Of Things" ist ab sofort überall vorrätig.

MARINA: Ancient Dreams In A Modern Land (Single)

"You don’t have to fit into the norm, you are not here to conform", also "Du musst nicht in die Norm passen, du bist nicht hier, um dich anzupassen", singt sie in ihrer neuen Single, mit der sie darüber philosophiert, was wir als Wesen auf der Erde alles sein können. "Ancient Dreams In A Modern Land" ist Vorbote des gleichnamigen Albums, das am 11. Juni erscheinen wird und jetzt schon vorbestellbar ist. MARINA, Sängerin, Musikerin, Songschreiberin und Produzentin aus dem walisischen Brynmawr, bringt damit ihren fünften Longplayer in die Welt, nach "The Family Jewels" von 2010, das Platz 5 der britischen Charts erreichte, "Electra Heart" (2012), das sogar die Pole Position belegte, "Froot" von 2015, das wieder in den englischen Top 10 landete, aber auch erstmals in den Top 10 der amerikanischen "Billboard-200"-Charts, und "Love + Fear", das gerade seinen zweijährigen Geburtstag feierte und weltweit chartete, im UK erneut auf Platz 5. Hier also ist der Single-Vorbote, der jetzt überall zu haben ist.

María Isabel: Love Song/Buy Your Own Flowers (Doppelsingle)

Über ihre beiden zugleich erscheinenden Neuveröffentlichungen erzählt die 26-jährige Spanierin: "Das vergangene Jahr war eine sehr einschneidende Zeit in meinem Leben. Bei all dem, was um mich herum passiert ist, habe ich gemerkt, dass ich mich nur auf Dinge außerhalb meiner selbst konzentriert habe. Diese beiden Songs stammen aus diesem Gefühlschaos; sie erzählen die Geschichte, wie ich gelernt habe, mir selbst die Liebe und Aufmerksamkeit zu geben, die ich allen anderen um mich herum geschenkt habe, und mich daran zu erinnern, dass ich an erster Stelle stehe." María Isabel hat sich nach der Veröffentlichung ihrer Debütsingle Anfang letzten Jahres schnell als eine Künstlerin etabliert, die man im Auge behalten sollte. Ihre Stimme und ihre Texte sind erfrischend verletzlich und intim, sie versteht es meisterhaft, die Emotionen in ihren Songs sowohl auf Englisch als auch auf Spanisch einzufangen. Ab heute gibt’s die Double-A-Side-Single "Love Song/Buy Your Own Flowers" überall.

Josh.: Expresso & Tschianti (Single)

Jetzt ist’s schon wieder passiert. Er hat einen Sommerhit geschrieben. In einer Pizzeria, nein: Nicht in Palermo City. Dafür war die EAV zuständig. Wir bleiben in Wien – denn da spielt er mit seinen Baci-Boys: Josh. Ihr Publikum ist überschaubar, sowohl was die Begeisterung, als auch den Umfang angeht. Aber sie spielen. In "Expresso & Tschianti", seiner neuen Single aus dem kommenden Album "Teilzeitromatik", besingt er mit einem extra-großen Augenzwinkern all jene, die’s mit vielem nicht so genau nehmen im Leben. Nicht, weil sie das nicht wollen, ganz im Gegenteil: Sie wissen es einfach nicht besser. Frisch erschienen, gibt’s "Expresso & Tschianti" ab sofort überall.

Wave Wave: Coming Down (feat. Marigo Bay) (Single)

Lassen wir ihn doch einfach selbst erzählen: "Als ich mit der Produktion begann, wollte ich einen Vibe schaffen, der zugleich melancholisch und euphorisch mit viel Power ist. Ich liebe diese Art von Stimmungen in meinen Tracks. Also legte ich die Klaviersequenz fest und summte eine Melodie, die direkt in meinem Kopf auftauchte und die schließlich die Grundlage für den Track bildete. Nachdem ich ein paar weitere Elemente hinzugefügt hatte, schickte ich einen ersten Entwurf an Marigo Bay aus Belgien. Sie ist eine fantastische Sängerin und hat mit ihrer Stimme genau die Idee umgesetzt, die ich im Kopf hatte: Sie singt über etwas Gutes mit einem traurigen und melancholischen Touch - genau das, was ich dachte, als ich das Piano aufnahm. Nach einigem Hin und Her hatten wir das Demo fertig, das ich an Robin Schulz und sein Team schickte - sie liebten es sofort!" "Coming Down" heißt die neue Single von Wave Wave, die jetzt überall erhältlich ist.

Teddy Swims: Unlearning (EP)

"Ich wollte mit meinem ersten Werk in die Welt gehen und wissen, dass die Songs das Beste sind, was sie sein können", erzählt er. "Ich hatte das Gefühl, dass alles zusammenpasste, was ich sagen wollte. Der Titel bringt 2020 perfekt auf den Punkt! Wir mussten alle etwas in uns gehen, mit ein paar schlechten Gewohnheiten brechen und wieder herausfinden, wer wir sind. Es gibt einiges, das wir für selbstverständlich hielten, und dank der Pandemie mussten wir wirklich unsere Augen öffnen und etwas verlernen!" "Unlearning" heißt passend die Sammlung von sieben Songs, die der 28-Jährige aus Atlanta heute veröffentlicht. Nachdem er schon als Kind sein Leben der Musik gewidmet hatte, klopfte Teddy Swims ganz ungeniert an die Tür zum Ruhm und erntete 2019 den Lohn jahrzehntelanger Schinderei: Er schickte Coverversionen aus einem Schlafzimmerstudio und brachte YouTube mit Hunderten von Millionen Views und einer Fangemeinde von fast zwei Millionen Abonnenten zum Glühen – und das war nur der erste Schritt … Heute also ist seine Debüt-EP erschienen und ab sofort überall erhältlich.

Averagekidluke: Promised Neverland (Single)

Er ist 50 % finnisch, 50 % amerikanisch – und zu 100% bereit, die Nordic-Rap-Szene zu übernehmen. Heute veröffentlicht er seine dritte Single, inspiriert von der Anime-Serie "The Promised Neverland". So jung er noch ist, klingt ziemlich abgeklärt, was er über den Track erzählt: "Ich war mit meinem Songwriting an einem Punkt angelangt, an dem ich das Gefühl hatte, schon über alle Gefühle und Erfahrungen geschrieben zu haben, über die zu schreiben ich mich inspiriert fühlte. Also beschloss ich, nach neuen Wegen zu suchen, Texte zu schreiben. Die Perspektive zu finden, aus der ich schreiben wollte, dauerte ein paar Tage, aber als ich auf die Idee kam, mich in die Schuhe einer fiktiven Figur zu versetzen, brauchte ich nicht lange, um zu entscheiden, mit welcher ich das tun würde." Heute hat Averagekidluke den Song "Promised Neverland" veröffentlicht, der jetzt überall zu haben ist.

NEEDTOBREATHE: I Wanna Remember (feat. Carrie Underwood) (Single)

GRAMMY®-Nominierte treffen siebenfache GRAMMY®-Gewinnerin: "'I Wanna Remember' ist ein nostalgischer Track, der einen zurückbringt zu den Momenten, die man nie vergessen will. Wir kommen alle aus Kleinstädten, und diese Wurzeln haben sich in das Bandgefüge und unsere Musik eingebrannt", erzählen NEEDTOBREATHE. Sänger und Gitarrist Bear Rinehart hatte auf "My Savior", dem jüngsten Gospel-Album der US-Sängerin, Schauspielerin, Autorin, Produzentein und Unternehmerin Carrie Underwood, gesungen, und sie freute sich über die umgekehrte Einladung: "Ich war begeistert, als er und die Band mich einluden, bei ihrem neuen Projekt mitzumachen. Ich liebe den Song, und es war eine großartige Erfahrung, diese erstaunlich talentierten Jungs kennenzulernen und mit ihnen zu singen." "I Wanna Remember" ist frisch erschienen und jetzt überall zu haben.

Anderson East: Drugs (Single)

Er selbst sagt über seinen neuen Song: "Ich habe das Gefühl, dass er schwer richtig hinzukriegen war, weil er definitiv keine Verherrlichung von Drogen ist. Wenn überhaupt, ist er ein abgehärteter Blick auf das eigene Innere. Ich und mein Kumpel und Co-Autor Aaron Raitiere waren in L.A., wir fuhren herum und dachten nur: Was ist hier los? Wo gehen all diese Leute hin? Es ist, als wäre hier jeder auf Drogen … Man fängt einfach an, die Dinge beim Namen zu nennen, was Drogen bedeuten: Ich habe heute Morgen Kaffee getrunken. Manche Leute gehen ins Fitnessstudio. Manche gehen in die Kirche. Manche sind auf Twitter. Ich würde es nicht als Protestsong bezeichnen, aber es ist wie ein, 'Sieht noch jemand, was ich gerade sehe?' Es geht um unsere Unfähigkeit, uns mit der Realität auseinanderzusetzen." Die neue Single von Anderson East heißt "Drugs" und ist ab sofort in allen Digitalregalen vorrätig.

Carlie Hanson: Gucci Knife (feat. MASN) (Single)

Heute veröffentlicht die gerade 21 Jahre alt gewordene Alt-Pop-Künstlerin den ersten neuen Song seit Erscheinen ihrer zweiten EP, "DestroyDestroyDestroyDestroy", im Oktober 2020 – die mittlerweile schon über 53 Millionen Streams eingesammelt und die Sängerin und Songschreiberin aus Onalaska, Wisconsin, in die Liste der "Best of 21 Under 21" des Billboard Magazine gehoben hat. Es ist ein ansteckender Popsong über Herzschmerz und der erste Track aus ihrem bevorstehendem Debütalbum in voller Länge. Carlie Hanson über den Track: "'Gucci Knife' fängt den heftigen Liebeskummer ein, der entsteht, wenn man von einer Person so unerwartet im Stich gelassen wird, nachdem sie ihre Meinung über Nacht geändert hat." Als Gast hat sie sich den 19-jährigen Sänger und Gitarrist Mason Rupper aus Eagle Mountain, Utah, vors Mikrofon geholt; die Single ist ab sofort überall erhältlich.

Ricky Rich: Falling Bird (Single)

Manchmal genügt es nicht, ihr zu sagen, was man fühlt, manchmal muss man einen Song darüber schreiben: "Ein Teil des Songs ist Freestyle, weil vieles direkt aus dem Herzen kam. Am besten kann man es so erklären, dass ich ein harter Kerl bin, aber mich leicht in die Frauen verliebe und sie nicht weiß, dass ich dieses Lied über sie singe, aber wenn sie es hört, wird sie es wissen." Vor einer Woche veröffentlichte Schwedens heißestes Talent Ricky Rich den offiziellen Nordic Remix seines viralen UK-Hits "Body", und heute ist er mit einem weiteren Banger zurück, diesmal mit einem persönlicheren Track, der vielleicht mehr Emotionen zeigt als je zuvor. Das klingt etwas geheimnisvoll, aber der Text verrät mehr über die Geschichte hinter dem Song. Mit einer Mischung aus Schwedisch und Englisch nimmt uns Ricky mit auf die Reise einer etwas komplizierten Verliebtheitsgeschichte … Frisch erschienen, gibt’s "Falling Bird" jetzt überall.

RMR: Vibes (feat. Tyla Yaweh) (Single)

Heute meldet sich der maskierte Hip-Hop-Visionär mit einer luftigen, sehnsüchtigen R&B-Single zurück. Getreu seiner genreübergreifenden Arbeitsweise, die er schon bei all seinen bisherigen Stücken an den Tag legte, verbindet er auch mit diesem Track unterschiedliche Stile und Sounds und wechselt in weniger als drei Minuten von Zeitlupen-Grooves über verträumten R&B bis zur liebeskranken akustischen Ballade. "Vibes" zeigt RMR in einem emotionalen Zustand, in dem er zu einem minimalistischen Instrumental über verlorene und gefundene Liebe nachdenkt; dabei mischt er R&B mit melodischem Rap und akustischen Gitarrenausflügen. Dass er es schafft, so viel in einen knapp bemessenen Popsong zu packen, zeugt von seinen Ambitionen als Künstler - etwas, das "Vibes" vom ersten Moment an deutlich macht. "Not satisfied", singt er. "I want all of it." RMR hat sich für "Vibes" mit dem Sänger und Rapper Tyla Yaweh aus Los Angeles zusammengetan; die Single ist jetzt überall vorrätig.

Henri PFR: Faith (Single)

Der charismatische 25-jährige DJ und Produzent aus Belgien hat eine gewaltige Social-Media-Gefolgschaft: Instagram 185.000, TikTok 46.000, Facebook 210.000, Spotify 38.000 und Soundcloud 35.000 – das sind amtliche Zahlen! Für seinen neuen Track hat er sich mit dem niederländischen Produzenten CMC$ zusammengetan; außerdem hat Henri PFR die englische Sängerin Laura White mit an Bord geholt, die "Faith" mit ihrem umwerfenden Gesang bereichert. Henri berichtet: "'Faith' war ursprünglich ein Country-Song, den wir beschleunigt haben, um ihn poppiger zu machen. Die Zusammenarbeit mit dem niederländischen Künstler CMC$ hat mir sehr gefallen, da ich ein großer Fan seiner Produktionen und Remixe bin. Dies ist das zweite Mal, dass Laura White auf einem meiner Tracks singt. Sie hat eine erstaunliche Stimme und ein großes Talent fürs Songwriting." Soeben erschienen, gibt’s den Track jetzt überall.