BECKS

Bild von BECKS

Jeder kennt jeden? Kann die Hölle sein, wenn man irgendwie „anders“ ist – und sich sicher sein kann, dass die Leute über einen lästern, sobald man um die nächste Ecke ist. „Was krieg ich heute wohl für Blicke / Von so Menschen, die nur stark sind in ‘ner Clique“, musste sich BECKS jahrelang fragen. Das Leben verläuft in überschaubaren Bahnen?...

Jeder kennt jeden? Kann die Hölle sein, wenn man irgendwie „anders“ ist – und sich sicher sein kann, dass die Leute über einen lästern, sobald man um die nächste Ecke ist. „Was krieg ich heute wohl für Blicke / Von so Menschen, die nur stark sind in ‘ner Clique“, musste sich BECKS jahrelang fragen. Das Leben verläuft in überschaubaren Bahnen? Eine Lebenslüge, die man zu akzeptieren bereit sein muss. BECKS war es nie: „‘n Fisch, der mit dem Strom schwimmt / Ist innerlich schon tot“, befindet BECKS, die schon früh feststellt: „Ich bin zu groß für die Kleinstadt / Ich kompliziert, ihr eher einfach“. Was für Kleinstadtmenschen verwirrend vielfältige Lebensentwürfe sein mögen, war für sie daher nichts weniger als die Rettung: der Umzug in die Großstadt.

Gut ein Jahr ist es her, seit BECKS Düren hinter sich ließ und in Berlin ein neues Leben begann. Seitdem kann sie leben wie sie will, lieben wen sie will – und darüber großartige Songs schreiben. Sie handeln vom Leben einer queeren Person in der heutigen Zeit, ihrem Leben. Und holen mit Themen wie Selbstbestimmung, Geschlechtsidentität und Heteronormativität eine ganze Generation von Hörer:innen ab, auch in ihrem TikTok-Kanal, wo die junge Künstlerin mit bald 770k Followern und über 40m Likes zu den bekanntesten LGBTQIA+ Persönlichkeiten der Gen-Z zählt.

„Die sind nur mad, weil in ‘ner Stadt, wo jeder gleich ist, du kein Vergleich bist“ – mit ihrem neuen Song „Kleinstadt“ wird BECKS einmal mehr vielen aus der Seele sprechen, die in einer ähnlichen Situation sind. Für all diese singt sie stellvertretend: „Flügel auf / Will hoch hinaus“. Untermalt wird BECKS‘ Abgesang auf die Kleinstadt von einer Synthiepop-Produktion, in der ein Beat unablässig tickt wie die niemals schlafende Großstadt und Synthies hell strahlen wie nächtliche Neonschriften. „Ich bin weg, Erde verbrannt“ – für BECKS gibt es keinen Weg zurück. Und einen großen Schritt weiter geht es auch die kommende Woche, in der ihre erste eigene EP „Blutmond“ erscheint.

Aktuelle Videos

News von BECKS