14.12.2018

Neu am 14. Dezember: Udo Lindenberg, Carminho, Christina Perri und mehr

News-Titelbild - Neu am 14. Dezember: Udo Lindenberg, Carminho, Christina Perri und mehr

Deutschlands Rock’n’Roll-Urgestein sticht in See, Portugals Fado-Botschafterin meldet sich zurück, eine junge Mutter aus Bucks County, Pennsylvania, veröffentlicht Kinderlieder – kurz vor Weihnachten wird das Programm noch einmal richtig bunt:

Udo Lindenberg: MTV Unplugged 2 – Live vom Atlantik (Album-Box)

Ahoi und Leinen los: Im Juli dieses Jahres lud Käpt’n Udo in die Hamburger Kulturfabrik Kampnagel zu einer stürmischen Fahrt durch fast 50 Jahre Lindenberg ein und präsentierte 27 Schätze aus seiner gesamten Karriere, von "Hoch im Norden" (1972) bis zu "Durch die schweren Zeiten" (2016) - alles ohne Stecker und mit akustischer Instrumentierung. Dazu hatte er sich eine musikalische Mannschaft an Bord geholt, die an Können und Leidenschaft nicht zu toppen ist, darunter Jan Delay, Andreas Bourani, Gentleman, Marteria, Angus & Julia Stone, The Last Bandoleros und Musiker des NDR-Elbphilharmonie-Orchesters. Tatort-Kommissarin Maria Furtwängler zeigte im Duett, dass sie eine veritable Sängerin ist, und selbst Schock-Rocker Alice Cooper gesellte sich zu Udo, um "No More Mr. Nice Guy (So’n Ruf musste dir verdienen)" mit ihm zusammen zu singen. Zu den Highlights gehörte auch "Wir ziehen in den Frieden", für das der Kinderchor Kids On Stage auf der Bühne an die Menschlichkeit appellierte. Jetzt erscheint endlich das beste Udo-MTV-Unplugged-Konzert, das es je gab! "MTV Unplugged 2 - Live vom Atlantik" ist ab sofort überall zu haben, zum Beispiel bei Amazon und iTunes.

Carminho: Maria (Album)

Noch bevor sie ihr erstes Solo-Album veröffentlichte, war sie bereits ein Star: Als Teil der Gruppe Tertúlia de Fado Tradicional hatte die Portugiesin an einem Fado-Album mitgewirkt, absolvierte umjubelte Auftritte in Argentinien und der Schweiz und sang 2004 mit gerade mal neunzehn Jahren zum EU-Beitritt Maltas. Erst 2009, vier Jahre, nachdem sie den Preis für die beste weibliche Neuentdeckung von der Stiftung Amalia Rodrigues bekommen hatte, und ein Jahr nach ihrem wunderbaren Auftritt auf der Expo 2008 in Saragossa, veröffentlichte Carminho ihr erstes Album – und eroberte die Herzen ihrer Zuhörer auf der ganzen Welt im Sturm mit ihrem Crossover aus traditioneller portugiesischer Fado-Musik und modernen Strömungen. Zwei Jahre nach ihrer Verneigung vor Brasiliens Songwriting-Meister "Carminho Canta Tom Jobim" erscheint heute Carminhos neuer Longplayer "Maria", ab sofort überall erhältlich, zum Beispiel bei Amazon und iTunes.

Neu auf Vinyl

Es ist längst eine gute Tradition: Avenged Sevenfold und "Call of Duty". Schon dreimal zuvor hat die Band exklusiv Songs zu Ausgaben des mega-erfolgreichen Videogames beigesteuert – und auch "Black Ops 4" macht da keine Ausnahme: "Mad Hatter" lautet der Titel des neuen Tracks. Er erscheint heute als Teil der neuen Vinyl-EP "Black Reign", die alle Songs enthält, die Avenged Sevenfold bisher zum Spiel beigesteuert haben, also neben "Mad Hatter" "Not Ready To Die", "Carry On" und "Jade Helm". Außerdem frisch als Vinyl erschienen: Bill Frisells "Nashville", von Robyn "Honey (Limited White Colour Vinyl)", Slipknots "All Hope Is Gone (10th Anniversary)", die Weezer-Single "Africa" und Neil Youngs aktueller Longplayer "Songs for Judy". (Alle Links: Amazon.)

Christina Perri: you mean the whole wide world to me (Digitale Single)

Als sie Anfang 2018 ihre erste Tochter, Carmella, zur Welt brachte, brach eine magische Zeit für sie an. Zuvor war Christina Perri 2011 von iTunes zum "Breakthrough Pop Artist" des Jahres gewählt worden, erntete Applaus bei Fans und Kritik mit ihrem außergewöhnlichen Debütalbum "lovestrong." und dem dreifachen Platin-Hit "jar of hearts." Sie steuerte den Song "A Thousand Years" zum "Twilight"-Soundtrack bei und veröffentlichte 2013 ihr zweites Album "Head or Heart". Nun, da ihre Tochter das Licht der Welt erblickt hatte, sang Christina Perri ihr innerhalb des letzten Jahres jeden Tag etwas vor; daraus entstand die Idee, die liebsten Schlaflieder Carmellas auf einem Album festzuhalten: Am 17. Januar 2019, ihrem ersten Geburtstag, erscheint "songs for carmella: lullabies & sing-a-longs", und heute kommt vorab die Downloadsingle "you mean the whole wide world to me", erhältlich beispielsweise bei Amazon und iTunes.

A Boogie Wit Da Hoodie: Startender (feat. Tyga & Offset) (Digitale Single)

Hinter dem klangvollen Künstlernamen steckt der erst 23-jährige US-Rapper Artist Julius Dubose. Der Bronx-Representer feierte seine ersten Erfolge mit "My Shit" und "Jungle"; trotz seiner erst kurzen Karriere konnte er schon mehrere Gold- und Platinauszeichnungen für sich verbuchen, unter anderem für die Single "Drowning" (feat. Kodak Black), die in den USA gleich dreifach mit Platin veredelt wurde. Sein Mixtape "Artist" landete direkt in der Forbesliste der Up-and-coming Rappers 2016. Im darauffolgenden Jahr veröffentlichte A Boogie Wit Da Hoodie sein Debüt "The Bigger Artist", und voraussichtlich noch in diesem Dezember kommt der Nachfolger "Hoodie SZN" – aus dem heute vorab die Single "Startender" als Download erscheint, zu haben unter anderem bei iTunes.

Rival Sons: Feral Roots (Digitale Single)

Sie gehen zurück zu ihren animalischen Wurzeln: "Feral Roots" ist der Titel des mit großer Spannung erwarteten neuen Longplayers, den die kalifornische Band für Januar angekündigt hat. Rival Sons nahmen ihr neues Album im legendären RCA Studio in Nashville und dem nicht minder geschichtsträchtigen Muscle Shoals Sound Studio in Alabama auf; Produzent ist der langjährige Wegbegleiter der Band, Grammy®-Gewinner Dave Cobb. "Feral Roots" ist das Debüt der Band bei Warner Music und folgt auf das 2016 veröffentlichte "Hollow Bones", das Platz 12 der deutschen Charts erreichte. Als ersten Vorgeschmack gibt’s jetzt die Digitalsingle des Titelsongs, downloadbar zum Beispiel bei Amazon und iTunes.

Robin Schulz: Speechless (feat. Erika Sirola) [Lucas & Steve Remix] (Digitale Single)

Im November begann sozusagen offiziell die Post-"Uncovered"-Ära: Gut ein Jahr nach Veröffentlichung seines letzten Erfolgsalbums legte der DJ und Producer seine neue Single "Speechless" vor, in Zusammenarbeit mit der jungen finnischen Sängerin Erika Sirola. Dabei konnte Robin Schulz auf ein weiteres Erfolgsjahr zurückblicken: Seine Songs "Unforgettable" (Gold-Status) und "Oh Child" halten sich seit der Veröffentlichung des Albums "Uncovered" in den deutschen Charts, über ein Jahr also; mit "Oh Child" landete der Osnabrücker außerdem seine insgesamt neunte Nummer 1 in den deutschen Airplay-Charts – so viele schaffte vor ihm kein anderer männlicher Künstler. Zum Ausklang dieses Jahres erscheint heute die aktuelle Single im Remix des niederländischen Produzentenduos Lucas de Wert and Steven Jansen, kurz Lucas & Steve – zu haben zum Beispiel bei Amazon und iTunes.

Ofenbach: Paradise (feat. Benjamin Ingrosso) [Acoustic] (Digitale Single)

Mit ihren gerade einmal 23 Jahren gehören die beiden Pariser zur Speerspitze des wachsenden Deep-House-Trends, doch mit Electro hört es bei ihnen längst nicht auf – vielmehr ist ihr Sound auch von Rock- und Folkeinflüssen geprägt. Zu hören war dies beispielsweise in "Be Mine", das mit mehr als 250 Millionen Streams rund um die Welt die Charts eroberte und Platin-Status in Deutschland erreichte. Im August schickten Ofenbach ihren neuesten Track ins Rennen: Für "Paradise" arbeiteten sie mit Benjamin Ingrosso zusammen, jenem Songwriter aus Stockholm, der beim diesjährigen Eurovision Song Contest für Schweden antrat. Heute ist die Akustik-Version des Titels erschienen, zu haben zum Beispiel via Amazon und iTunes.