Portugal. The Man

Bild von Portugal. The Man

PORTUGAL. THE MAN haben die Veröffentlichung ihres neuen, mit großer Spannung erwarteten Albums bekannt gegeben: „WOODSTOCK“ erscheint am 16. Juni.

Unlängst hatten Portugal. The Man den Countdown zu “WOODSTOCK“ bereits mit der Veröffentlichung ihrer aktuellen Hit-Single „Feel It Still“ gestartet, die jetzt bei allen DSPs und Streaming-Plattformen erhältlich ist. Der Track befindet sich international auf dem Siegeszug,...

PORTUGAL. THE MAN haben die Veröffentlichung ihres neuen, mit großer Spannung erwarteten Albums bekannt gegeben: „WOODSTOCK“ erscheint am 16. Juni.

Unlängst hatten Portugal. The Man den Countdown zu “WOODSTOCK“ bereits mit der Veröffentlichung ihrer aktuellen Hit-Single „Feel It Still“ gestartet, die jetzt bei allen DSPs und Streaming-Plattformen erhältlich ist. Der Track befindet sich international auf dem Siegeszug, u.a.  mit #5 in den Global Viral Charts von Spotify, und führt auch in Deutschland die Native Club Charts an. In den Wochen bis zur Veröffentlichung von „WOODSTOCK“ kann man sich auf eine Reihe aufregender Remixe des Tracks von Lido, Medasin, Zhu und Flatbush Zombies freuen.

Feel It Still” wird außerdem begleitet von zwei außergewöhnlichen Videos, einmal in der regulären Version auf YouTube zu sehen (bereits mehr als 1,9 Mio. Views), einmal als interaktives Video. Der Clip, der von der Band in Zusammenarbeit mit der weltweiten Kreativagentur Wieden + Kennedy erschaffen wurde und bei Noisey Premiere feierte, ist sowohl ein elektrisierendes Musikvideo als auch ein interaktiver Werkzeugkasten zum Aufbegehren gegen soziale Ungerechtigkeit. In dem unter der Regie von Ian Schwartz bei Prettybird gedrehten Video sind die Zuschauer dazu aufgerufen, versteckte „Easter Eggs“ zu finden, mit denen die #theresistance-Bewegung unterstützt werden kann, darunter eine direkte Durchwahl ins Weiße Haus, ein Video, das über die Rechte von Demonstranten aufklärt, Spendenseiten für Planned Parenthood und die American Civil Liberties Union, selbst designte Protestplakate und Stencil-Kits für Widerstands-Graffitis. Das Video wurde auf der interaktiven Video-Plattform Wirewax erstellt und kann hier angesehen werden: feelitstill.com.

Zur Feier von 4/20 – auch bekannt als „National Weed Day“ – taten sich Portugal. The Man erneut mit Wieden + Kennedy zusammen, diesmal in Kooperation mit den Cannabis-Züchtern Hifi Farms aus Oregon, um „Feel It Still“ herauszubringen, ein spezieller, vorgerollter Blend, der die neue Single / Video ergänzt. Die qualitativ hochwertige Hybrid-Züchtung aus Gorilla Glue #4 und Girl Scout Cookies ist seit letzter Woche bei allen Apotheken von Serra Cannabis und Electric Lettuce in den USA erhältlich.

Alles, was man über das neue Album von Portugal. The Man wissen muss:

Da sind wir also, fünf Monate nach Anbruch des Jahres 2017, und die Welt brennt weiterhin wie eine Lawine lodernder, verstrahlter Materie, die über einen Berg gebrauchter Nadeln in eine Schlucht voller Rattenfäkalien stürzt. Aber hey, es ist nicht alles schlimm: Portugal. The Man bringen ein neues Album namens „Woodstock“ heraus. 

Das letzte PTM-Album erschien vor mehr als drei Jahren – eine lange Pause für eine Band, die seit 2006 nahezu jährlich ein Album veröffentlichte. In guter alter Bandtradition verbrachten sie seit 2013 tatsächlich nahezu jede freie Minute mit der Arbeit an einem Album namens Gloomin + Doomin. Sie erschufen kübelweise individuelle Songs, die jedoch einfach nicht zueinander passen wollten, ganz egal, wie sie es drehten. Bei einer Reise von Frontmann John Gourley ins heimische Alaska (bekannt auch durch Portugal. The Mans größten Fan, Sarah Palin) passierten dann zwei Dinge, die eine komplette Änderung in der Flugrichtung des Albums einläuten sollten.

Da war zunächst einmal eine gute Dosis rustikale elterliche Liebe, die John von seinem alten Herrn empfing. Dieser holte John auf den sprichwörtlichen Teppich zurück oder Hundeschlitten oder wo auch immer man Leute in Alaska hinstellt, wenn man ihnen die Leviten lesen will. „Warum dauert es so lang, das Album fertigzustellen?“, sagte Johns Dad. „Ist das nicht, was Bands tun? Songs schreiben und sie dann veröffentlichen?“ Wie bei den meisten Vätern und nicht zugelassenen Therapeuten der Fall, verfehlten diese Worte ihre Wirkung nicht. Und so begann John darüber nachzudenken, wieso die Band in einer elliptischen musikalischen Maschine festzustecken schien, die direkt aus der Hölle kam. Und, noch wichtiger: wie man von ihr loskommen könnte.

Und dann steckte das Schicksal ein weiteres Mal sein Würstchen in Johns Ohr, als er den Ticketabriss seines Vaters vom legendären Woodstock Musikfestival 1969 fand. Es mag wie eine nichtige Sache erscheinen, doch die darauffolgenden Gespräche mit seinem Dad über Woodstock ’69 klopften in Johns Kopf etwas locker. Er realisierte, dass, ganz in der Tradition der Bands aus jener Ära, Portugal. The Man über die zerbröckelnde Welt sprechen mussten, die sie umgab. Diese beiden Gedanken in Einklang bringend, traf die Band eine an Wahnsinn grenzende Entscheidung: sie nahmen ihre gesamten Arbeiten der vergangenen Jahre – und schmissen sie weg.

Es war alles andere als leicht, und dann war da noch die ständige Bedrohung, dass ihr Plattenlabel sie von einem professionellen Killer um die Ecke bringen lassen könnte, aber die komplett irrwitzige Entscheidung zahlte sich aus. Mit neuen, kerzengerade errichteten musikalischen Ständern ging die Band zurück ins Studio, wo sie mit John Hill („In The Mountain In The Cloud“), Danger Mouse („Evil Friends“), Mike D („Everything Cool“) und dem langjährigen Wegbegleiter Casey Bates arbeiteten (dem einzigen durchgängigen Produzenten seit dem ersten Album). In diesem neu gesteckten kreativen Territorium entwickelte sich das, was am Ende das Album „Woodstock“ werden sollte, wie von selbst.

Erinnern Sie sich noch an den Berg brennender Nadeln, über den wir eingangs sprachen? Gut. Denn „Woodstock“ (und mit ihm auch die neue Single „Feel It Still“) ist ein Album, das – mit Optimismus im Herzen – auf diesen gigantischen Haufen zeigt und sagt: „Hey, dieser Haufen ist abgefuckt!“ Und falls Sie zufällig auch der Meinung sind, dass dieser Haufen ganz schön abgefuckt ist, schulden Sie es sich selbst – verdammt, Sie schulden es uns allen –, da rauszugehen und etwas dagegen zu tun.

Aktuelle Videos

News von Portugal. The Man